Frage von counter125, 34

Urlaub bei befristeter Arbeitslosigkeit und ggf. Maßnahmen der Agentur f. Arbeit?

Hallo,

folgender Fall: Einem Arbeitnehmer wird eine Kündigung zum 31.12.15 ausgesprochen. Er findet kurz darauf einen neuen unbefristeten Job mit Beginn 01.03.16.

Muss er sich für die Zwischenzeit einer Maßnahme des Amtes unterziehen? Wie sieht es mit der möglichkeit des Urlaubes aus? Kann er wärend des gesamten Zeitraumen ALg1 beziehen? Wie sind die Erfahrungen, wird derjenige tendetiell in Ruhe gelassen in den 3 Monaten?

Danke und lieben Gruß

Antwort
von UserDortmund, 17

Er muss der Agentur für Arbeit (AA) für den Zeitraum 01.01.16-29.02.16 zur Verfügung stehen. Wenn dies nicht der Fall ist, dann besteht kein Anspruch auf Arbeitslosengeld (ALG). Der Arbeitsvermittler der AA kann dem Kunden eine sogenannte Ortsabwesenheit (OAW) genehmigen. Insgesamt 21 Tage hat man im Jahr "Anspruch" Dies wird mit dem Arbeitsvermittler besprochen. Mein Tipp: Nimm im Januar Kontakt mit dem Arbeitsvermittler auf und teile mit, dass du eine Arbeit aufnimmst. I.d.R. hast du dann deine Ruhe

Antwort
von Bestie10, 21

ob er das muß liegt im Ermessen des ARGE  Sachbearbeiters

Urlaubsanspruch klar hat er den ob er kriegt auch ermessenssache

ob er in Ruhe gelassen wir ... dito

alles ne Frage wie man vor dem Amt erscheint, seine Anliegen vorträgt

sachlich, höfflich und korrekt oder wie ein A...loch

Kommentar von UserDortmund ,

Was bitte ist die "ARGE" .. (P.S. die gibt es schon lange nicht mehr- Unterschied zwischen der Agentur für Arbeit und einem JobCenter bitte nicht vergessen)

Kommentar von Bestie10 ,

mit der Bitte um Nachsicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community