Frage von Jerichmed, 42

Urlaub auszahlen lassen bei längerer Krankheit?

Wenn man länger als ein Jahr krank geschrieben ist kann man den Urlaub ja auch nicht nehmen, und irgendwann verfällt der. Gibt es das Recht dass man sich den Urlaub in so einem Fall auszahlen lassen kann?

DANKE!

Antwort
von JessiHue, 28

Urlaub verfällt bei Krankheit nicht, sondern sammelt sich an. War bei einer Kollegin von mir mal so. Hat sich n Teil auszahlen lassen und einen Teil genommen.

Kommentar von dresanne ,

Das Ansparen ist zeitlich begrenzt, sonst verfällt der Urlaub:

http://www.hensche.de/Urlaub_Dauerkrankheit_Urlaub_bei_Dauerkrankheit_verfaellt_...

Kommentar von Mojoi ,

Und die Auszahlung bei bestehendem Beschäftigungsverhältnis eine reine Goodwill-Aktion des Arbeitgebers.

Antwort
von wilees, 20
Antwort
von Mojoi, 29

Nein.

Eine Auszahlung kommt nur in Betracht, wenn man aus dem Unternehmen ausscheidet und der Urlaub bis zum Austrittsdatum nicht genommen werden kann.

Der durch ununterbrochene Krankheit aufgelaufene Urlaub verfällt automatisch und unaufschiebbar mit Ablauf des 31. März des dem Anspruchsjahres folgenden übernächsten Jahres (vereinfacht: 15 Monate nach Ende des Urlaubsjahres).

Kommentar von Jerichmed ,

Thanks für die Inso. Kann man den Urlaub dann z.B. 10 Wochen noch am 30. März nehmen?

Kommentar von Mojoi ,

Nein, am 30. März kann man nur noch zwei Tage nehmen. Er muss bis einschl. 31. März des Folgefolgejahres genommen sein. Alles, was am 1. April an Resturlaub (des Vorvorjahres) noch vorhanden ist, verfällt.

Kommentar von Mojoi ,

Addendum: Das ist natürlich nur die momentane Rechtssprechung, wenn sonst nichts anderes vereinbart ist.

Tarifverträge z.B. können eine andere Regelung beinhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community