Frage von Pusztagirl 25.10.2010

Urlaub als Freiberufliche

  • Hilfreichste Antwort von naomimcmorris 26.10.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Freiberufler sind selbstständig tätig, d.h. sie sind nicht weisungsgebunden. Wodurch natürlich klar wäre, dass Sie Ihren Urlaub selber bestimmen können, aber Sie müssen dann natürlich mit Umsatzeinbußen rechnen, das ist das Los der Selbstständigen.

    .

    Wenn Sie weisungsgebunden sind, ist das ein Anzeichen für eine Scheinselbstständigkeit. Es hört sich nämlich ein bisschen danach an, wenn Sie nur einen großen Kunden haben, der mehr als 3/4 Ihrer Einnahmen ausmacht.

  • Antwort von GKreo 26.10.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo Pusztagirl,

    wenn die vereinbarte Leistung vom Selbständigen erbracht wird (was normalerweise über einen Vertrag geregelt wird), liegt es alleine im Ermessen des Selbständigen, ob er danach oder parallel Urlaub macht.

  • Antwort von uhellweg 25.10.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nein, kann er nicht. Er kann Sie höchsten bitten, entsprechend der Arbeit die Sie für den Betrieb machen, Ihren Urlaub mit den Bedürfnissen des Betriebes abzustimmen, sonst hat er keinen Einfluss darauf.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!