Frage von mick27, 76

Urknall aus dem nichts?

Wie kann das allererste Atom (oder keine Ahnung was das war) aus dem ->nichts<- entstanden sein? Im Internet finde ich dazu irgendwie nicht so viel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hydrahydra, 46

Die Urknalltheorie besagt nicht, dass es aus dem Nichts kam.

Kommentar von mick27 ,

Aber irgendwo muss ja dieses Atom her kommen

Kommentar von mick27 ,

Es kann ja nicht schon immer da sein das wäre ja unmöglich

Kommentar von hydrahydra ,

Wieso sollte das unmöglich sein?

Kommentar von Hilsebengel ,

nur weil du dir etwas nicht vorstellen kannst ist es nicht unmöglich. außerdem ist das nur eine theorie.

Kommentar von 1AlreadyInUse ,

Wenn es etwas gab (Materie), muss es auch einen Raum gegeben haben, das würde also sagen das es das Universum schon vor dem Urknall gab...

Kommentar von hydrahydra ,

Wie kommst du 1. darauf, dass es Materie gegeben haben muss, und 2. dass diese unbedingt Raum gebraucht hat? Das sind Regeln dieses Universums, wie es vorher außerhalb des Universums war, kann keiner sagen.

Kommentar von mick27 ,

Es muss doch einen Anfang geben. Das Atom kann ja nicht schon immer da gewesen sein und wenn doch wo liegt denn dieser unendliche Anfang? Kann es überhaupt einen unendlichen Anfang von etwas geben (bis auf zahlen...)

Kommentar von hydrahydra ,

Es muss doch einen Anfang geben. --- Wieso? Warum muss es den geben?
Das Atom kann ja nicht schon immer da gewesen sein --- Natürlich nicht. Die Urknalltheorie sagt auch nicht, dass es mit einem Atom los ging. Und es kann ja durchaus etwas anderes als Atome gegeben haben.

Kommentar von mick27 ,

Und dieses kleine Atom kann ja nicht aus dem nichts plötzlich auftauchen...

Kommentar von hydrahydra ,

Noch einmal: Es ging nicht mit einem Atom los, und niemand behauptet, dass vorher nichts da war.

Kommentar von mick27 ,

Letztendlich hat doch alles einen Anfang oder nicht
Bitte halte mich nicht für dumm aber das kann sich halt kein menschliches Gehirn vorstellen das etwas aus dem nichts einfach so entsteht

Kommentar von hydrahydra ,

Letztendlich hat doch alles einen Anfang oder nicht --- Nur, wenn du Zeit als linear und existent voraussetzt. Aber vor dem Universum gab es keine Zeit. Wo soll es einen Anfang, also ein "Davor" geben, wenn es keine Zeit gibt?

Kommentar von mick27 ,

Ich meinte ja auch dass ich nicht weiß ob es ein Atom war oder irgendwas anderes

Kommentar von mick27 ,

Aber wie kann etwas denn da sein ohne zu entstehen? Wie kann denn der Anfang des Universums einfach seid unendlich existieren?
Ich denke mal dass du Davon ausgehst dass das Universum schon immer da war

Kommentar von hydrahydra ,

Wenn du in Kategorien dieses Universums denkst, in denen Zeit eine Rolle spielt, dann funktioniert das nicht. Die Urknalltheorie besagt aber, dass Zeit erst mit dem Urknall entstand. Was "davor" war, lässt sich mit zeitlichen Kategorien wie "Anfang", "immer" etc. nicht beschreiben. EInen Anfang gibt es nur innerhalb dieses Universums, aber eben nicht außerhalb.

Kommentar von mick27 ,

Aber da widersprichst du dich
Wenn es keine Zeit gab und kein Raum ist es doch das nichts oder nicht?

Kommentar von hydrahydra ,

Wie kommst du darauf, dass die Abwesenheit von Zeit und Raum "Nichts" ist? Wie gesagt: Die Kategorien, in denen unser Universum funktioniert, sind außerhalb unseres Universums bedeutungslos.

https://de.wikipedia.org/wiki/Urknall

Kommentar von mick27 ,

Trotzdem finde es gut dass du versuchst es zu erklären ohne gleich beleidigend zu werden wie die meisten hier...

Kommentar von mick27 ,

Ok ganz simple Frage: was denkst woher kommt das Teilchen oder was auch immer welches der grundbaustein unseres heutigen Universums war bzw ist

Expertenantwort
von uteausmuenchen, Community-Experte für Physik, 22

Hallo mick27,

schau mal rüber in meine Antwort hier. Der Fragesteller hat es etwas anders formuliert, er meinte aber in etwa dasselbe. ;-)

https://www.gutefrage.net/frage/woher-kommt-energi-e?foundIn=list-answers-by-use...

Und nein, es geht nicht mit einem Atom los.

"Urknall" bedeutet erst mal nur, dass das heutige beobachtbare Universum früher kleiner war - und noch frpher noch kleiner. Und noch früher noch kleiner...Gemeint ist dabei wirklich, dass der Raum kleiner war. Das ist zwar schwer vorstellbar, aber es ist eben nicht gemeint: Die Objekte im Universum waren früher enger beieinander. Der gesamte von uns heute aus beobachtbare Raum und alles darin war unmittelbar nach dem Urknall ganz dicht gedrängt in einem winzig, winzig kleinen Volumen. (Das man sich nur von innen vorstellen darf, denn es ist ja das ganze beobachtbare Universum)

Weil in diesem Winzig-Universum alles ganz dicht gepackt ist, ist es unvorstellbar heiß - über 10^30 Kelvin. Da ist keine Materie stabil. In diesem Universum ist nur Strahlung drin - die aber unheimlich dicht.

Urknall bedeutet also nicht, plötzlich ein Atom im leeren Raum zu haben. Oder auch eine Explosion im Raum. Es bedeutet, dass der Raum selber unheimlich klein, unheimlich heiß und unheimlich voll ist. Das Universum beginnt in einem dichten, heißen Anfangszustand.

Grüße

Kommentar von mick27 ,

Diese Theorie kenne ich schon dass es ganz klein und heiß war

Kommentar von mick27 ,

Ich schau mir deine andere Antwort nachher mal durch!

Antwort
von 99ChuckNorris, 34

Viele Physiker haben diese Theorie: Das "Nichts" gibt es nicht, denn es ist das Vakuum und das war schon immer da und im Vakuum sind die Quanten. Selten gibt es aber ein Ungleichgewicht im Vakuum, das nennt man dann Quantenfluktation im Vakuum und immer dann kommt es zu einem Urknall und ein neues Universum entsteht.

Aber die meisten sind nicht wie unser Universum, denn einmal dehnt sich die Masse nach dem Urknall zu schnell aus, mal zu langsam und das jeweilige Universum zerfällt wieder. Daher braucht es aber und aber Billionen von Urknallen bis wieder ein exakt gleiches Universum wie unseres entsteht.

Antwort
von bluemchen365, 43

Weil das ´ne Frage ist, die sich Wissenschaftler schon seit Ewigkeiten stellen. Sie lässt sich bis heute eben nicht beantworten, obwohl man Jahre lang darüber philosophieren könnte.

Antwort
von Wolle1305, 26

Wie das Universum vor dem "Urknall" ausgesehen hat, weiss niemand. Irgendwas muss ja dagewesen sein, aus einem absoluten "Nichts" kann ja auch nichts entstehen. Der "Urknall" hat wahrscheinlich einige Milliarden Jahre gedauert (war ein interessanter Bericht die Tage im TV). Was ihn ausgelöst hat und was vorher war wird man nie erfahren.

Kommentar von mick27 ,

Aber wie kann denn unendlich lange etwas da sein bis es zum urknall kam

Kommentar von Wolle1305 ,

Der "Urknall" ist ja auch nur eine Theorie. Vielleicht war es ja auch anders.

Antwort
von Grillmax, 26

Da mit dem Urknall erst Raum und Zeit existierte ist das eine Philosophische Frage .... möglicherweise ein anderes Universum, welches implodierte.

Kommentar von mick27 ,

Und woher kam das universum? Und das davor? Und das davor?... 😬😂

Kommentar von Grillmax ,

Wir werden es niemals "Wissen" können - dewegen können wir nur darüber philosophieren ...

Antwort
von Winni12345, 29

Ist eben immer noch nichts. Nur eine Idee, Schöpfer Idee. Nichts ist unteilbar. Es gibt in der Mikrowelt kein festes Teilchen.... Alles nur Vortäuschung für uns Menschen. 

Beispielweise, die Materie existiert nur für uns Menschen. Frag mal die Wellen Gama ob für sie irgentetwas existiert. Sie kommen ungehindert überall durch.

Antwort
von Ifosil, 37

Das wissen wir nicht und ja, es ist völlig ok etwas nicht zu wissen. 
Besser als Religionen, die glauben auf alles schon eine Antwort zu haben und sich somit Wissen automatisch verweigern. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten