Frage von defqoon, 23

Urinprobe und Blutabnahme THC?

Hallo leute, da ich krank bin und heute beim Arzt war meinte er, ich muss morgen einen Bluttest und eine Urinprobe machen. Das ding ist, ich kiffe regelmäßig (ja ich weiß Marihuana ist illegal bla bla) und ich weiß auch wie lange das im blut und urin nachweißbar ist. Denkt ihr der Arzt wird mich darauf ansprechen oder es meiner Mutter sagen, ich mein der hat ja Schweigepflicht aber da ich unter 18 bin hab ich angst das der was meine mum sagen wird...

Antwort
von DrGuoLai, 9

Hey defqoon,

an erster Stelle steht die Schweigepflicht! Es kann sein, dass dich der Arzt darauf anspricht, aber er darf nichts deiner Mutter sagen.

Antwort
von Undefined999, 16

er wird das gar nicht merken

Denn nach THC bzw. den Abbauprodukten davon muss extra gesucht/getestet werden. und das kostet extra geld, das wird nicht gemacht.

Kommentar von defqoon ,

Echt ? dankeschön... uff bin erleichtert...

Kommentar von Undefined999 ,

ja, ganz echt. Denn das müsste der Arzt dann beim Labor, in welchem deine Proben untersucht werden, extra bestellen. Und warum sollte er das tun? Das würde ihn extra Geld kosten.
Und bei einem normalen großem Blutbild wird danach nicht gesucht

Antwort
von aXXLJ, 4

Blutproben werden genommen , um damit ein "Großes Blutbild" (Google) anzufertigen. Urinproben dienen u.a. der Feststellung von Harnwegsinfektionen und/oder Zuckerkrankheit.

Ärztliche Untersuchungen mit solcherlei Proben-Analyse sind keine Drogentests. Du musst Dich nicht sorgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten