Frage von MissUnknown2014, 27

Urheberrecht/Copyright - Youtubevideos?

Liebe Community! Ich bin am verzweifeln, habe mir vor ein paar Tagen einen Youtubekanal erstellt und mir auch bereits ein passendes Intro gemacht - einziges Problem: das Urheberrecht. Da ich ein paar Gif-Datein von Google verwende frage ich mich ob ich zuerst jemanden um Erlaubnis fragen muss? Oder reicht es einfach nur die Quellen anzugeben?

Danke für die Antworten!

Antwort
von PolluxHH, 8

Es gibt in Deutschland § 51 UrhG, hier wäre besonders § 51 Nr. 1 UrhG zu nennen. Ein Bild darf in (populär)wissenschaftlichen Werken zitiert werden, wenn es im inhaltlichen Bezug zum Text steht, also "erläuternd" zu eigenen Ausführungen eingefügt wird, nicht verändert wurde und die Quelle in einem hinreichenden Maß angegeben wurde. Ohne inhaltlichen Bezug aber sollte man wirklich eine Genehmigung einholen, denn hier reicht eine Quellenangabe nicht. Ebenfalls reicht eine Quellenangabe nicht, wenn der Inhalt nicht wissenschaftlich ist.

Das nächste Problem bei Google-Pics ist, daß Du dir der Quelle sicher sein mußt, denn teils greift man auf Bilder zurück, die selber unter Verletzung von Urheberrechten eingefügt wurden. Manchmal ist richtiggehend detektivischer Spürsinn gefragt.

Kommentar von PolluxHH ,

Etwas vom LG Berlin zu dem Thema:

Dieser ist anhand des Wesens des „Zitats“ zu bestimmen; dabei ist auch die Quellenangabe von Bedeutung. Das fremde Werk darf nicht ununterscheidbar in das zitierende Werk integriert sein, sondern muß als fremde Zutat ersichtlich gemacht sein (LG Berlin, Schulze LGZ 125,‘ 4,5). Das Zitat muß erkennbar vom eigenen Werk abgehoben werden. Andererseits bildet nicht jede erkennbare Verwendung fremder Werkteile schon ein Zitat. So hält sich, wer ein fremdes Werk in das eigene nur deshalb einbezieht, um es zu vervollständigen oder um dem Leser zusätzlich zum eigenen auch noch das fremde Werk zu bieten, nicht im Rahmen des zulässigen Zitatzwecks (BGH GRUR 87, 34 - Liedtextwiedergabe 1). Es muß vielmehr eine innere Verbindung zwischen dem eigenen und dem fremden Werk hergestellt werden (BGHZ 28, 234, 240 - Verkehrskinderlied). Das fremde Werk muß als „Beleg“ dienen, die Erörterungsgrundlage bilden. Kein zulässiger Zweck wäre dagegen, daß der Zitierende sich nur eigene Ausführungen ersparen und solche durch das Zitat ersetzen möchte (KG GRUR 1970, 616ff. - Eintänzer).

LG Berlin, Urteul vom 16.03.2000, Aktenzeichen 16 S 12/99

Gegenstand war die Verwendung von Screenshots einer TV-Sendung.

Eine Besonderheit stellen übrigens Fotos dar. Hier muß immer die Zustimmung des Fotografen eingefordert werden, auch bei einem ordnungsgemäßen Zitat.

Kommentar von GerdausBerlin ,

Alles schön und richtig, nur darf man auch Fotos ungefragt zitieren, wenn ein sog. "großes Kleinzitat" (googeln!) zulässig ist.

Gruß aus Berlin, Gerd

Kommentar von PolluxHH ,

Auf ein großes Kleinzitat wollte ich nicht eingegangen sein, weil die Zulässigkeit nicht geltendes Recht (also eine Zulässigkeit über eine explizite Rechtsnorm), sondern aktuelle Rechtsprechung ist. Auch würde es äußerst kompliziert werden, dies zu erläutern. So etwas ist dann mehr etwas für ein Jura-Forum, denke ich, auf dieser Plattform sollte man besser geradlinig bleiben.

Übrigens sehr nett formuliert ... hat schon etwas von einem Euphemismus, so ganz belanglos das größte Problem bei der Klärung als Anhang einzufügen: die Zulässigkeit.

Antwort
von chanfan, 13

Quellenangabe reicht nicht.

Alles andere, "Welche Gif´s und von wo" müsste man klären. Ev. hast du freigegebene Gif´s erwischt.

Antwort
von herja, 8

Hi,

ohne Erlaubnis darfst du die nicht veröffentlichen! Das gilt auch für fremde Bilder Musik und Videos.

Einfach mal ein bisschen lesen und verstehen: https://irights.info/artikel/die-hufigsten-fragen-zu-musik-bei-youtube/7244

Antwort
von medmonk, 11

Ohne die Einwilligung des Urhebers respektive des Rechtsinhabers gar nicht mit dessen Bildern oder Grafiken machen darfst. Tue dir also selber den Gefallen und nutze andere Quellen. Beispielsweise ein Stockanbieter wie Pixabay. 

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 3

Falls ein gif-Bild die nötige Schöpfungshöhe (s. Wikipedia) erreicht, ist es geschützt durch das Urheberrecht, s. UrhG §§ 2 und 15 ff.

Wenn nicht, dann nicht. Im Streitfall entscheidet darüber wer? Ein angerufenes Gericht!

Gruß aus Berlin, Gerd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community