Frage von Anlot, 27

Urheberrecht bei übersetzten Texten?

Hallo, wenn man englische Texte übersetzen lässt, wer trägt dann das Urheberrecht? Wie wird das gehandelt?

Beispielsweise ein Text über Bienen. Dieser ist 2000 Wörter lang. Nun wird dieser vom englischen ins deutsche Übersetzt. Die Person, die den Text verfasst hat, ist doch der Urheber und nicht der, der den amerikanischen Text verfasst hat oder?

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ThomasMorus, Community-Experte für Urheberrecht, 11

Der Autor und der Übersetzer haben ein gemeinsames Urheberrecht. Wenn der Text veröffentlicht wird, müssen beide dem zustimmen.

§3 UrhG

Übersetzungen und andere Bearbeitungen eines Werkes, die persönliche
geistige Schöpfungen des Bearbeiters sind, werden unbeschadet des
Urheberrechts am bearbeiteten Werk
wie selbständige Werke geschützt.

§23 UrhG

Bearbeitungen oder andere Umgestaltungen des Werkes dürfen nur mit
Einwilligung des Urhebers des bearbeiteten oder umgestalteten Werkes
veröffentlicht oder verwertet werden. 

Mehr Info in meinem Artikel: http://thomas-hat-recht.de/2016/05/einfuehrung-ins-urheberrecht-2/

Antwort
von Schuhu, 17

Der Autor hat das Urheberrecht und autorisiert den Übersetzer, seinen Text in die andere Sprache zu übertragen. Das Recht an der Übersetzung hat dann der Übersetzer.

Antwort
von Gazi200, 15

Der Text an sich gehört dem der ihn geschrieben also verfasst hat, das fällt unter geistiges Eigentum.

Die Übersetzung gehört zwar dir und du darfst diese behalten aber du darfst sie nicht zu kommerziellen Zwecken nutzen, wenn der Verfasser (Urheber) des geistigen Eigentums, das nicht möchte oder gestattet.

Antwort
von schmickens, 7

Das Urheberrecht bleibt grundsätzlich beim Schreiber!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten