Frage von ThisTime, 45

Urheberrecht - YouTube - Filmszenen?

Hallo,

nehmen wir mal an, ich lade ein Motivationsvideo auf YouTube hoch, wo darin bekannte Filmszenen zu sehen sind und dazu motivierende Worte von bekannten Schauspielern oder what ever.

Verstoß ich hier noch gegen das Urheberrecht? Auch wenn ich wie gesagt nur einzelne Szenen rein schneide und keine langen Abschnitte? Solange das Video als "eigenes Werk" angesehen werden kann, bin ich auf der sicheren Seite. Wie gesagt, ich erstelle das Video komplett selber (Schneiden, Effekte, etc.), aber picke mir selber Szenen raus und bastle den Film so, wie ich es haben möchte.

Habt ihr Erfahrungen gemacht?

Danke euch!

Antwort
von JustaUserr, 28

Ja, du verstößt dagegen. Allerdings musst du nichts zahlen. Ein Freund von mir hatte auf seinem yt Kanal auch eine kurze Szene benutzt und das Video wurde nach ein paar tagen gesperrt.

Kommentar von ThisTime ,

Wie schaffen es Leute, dass deren Videos nicht gelöscht werden und über 10-80 Millionen Views erreicht haben. ? Weisst du was ich mein? 

Kommentar von JustaUserr ,

Ja, die haben da wahrscheinlich angefragt

Antwort
von herja, 15

Hi,

egal was du von anderen klaust, ob Video, Bilder oder Musik und du das wieder veröffentlichst, verstößt gegen das Urheberrecht.

Das deutsche Urheberrecht sieht zivilrechtliche, strafrechtliche und wettbewerbsrechtliche Instrumentarien vor, um den nicht gestatteten Gebrauch von geschützten Werken zu ahnden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Urheberrecht_%28Deutschland%29#Urheberrechtsverlet...

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 12

"(2) Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk in unkörperlicher Form öffentlich wiederzugeben (Recht der öffentlichen Wiedergabe)." UrhG § 15 Absatz 2.

Die Ausnahmen stehen in http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/BJNR012730965.html#BJNR012730965BJNG00130...

Interessant wäre für dich vor allem UrhG § 51 Zitate. Aber du hast leider keinen zulässigen Zitiergrund - du klaust einfach die Arbeit Anderer!

Dann greifen UrhG § 97 Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz und § 97a Abmahnung.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von uncutparadise, 5

Ist es Diebstahl, ob ich dir einen Euro klaue oder 1000?

Ob du damit ein eigenes Werk erstellst, ist völlig irrelevant. Wenn du urheberrechtlich geschütztes Material nimmst, brauchst du eine Genehmigung. Es sei denn, du machst Zitate.

Antwort
von hydrahydra, 14

Jede Sekunde an Material, das nicht von dir stammt, darfst du nur mit Erlaubnis des Rechteinhabers nutzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community