Frage von Drachenschmiede, 32

UPDATE: "Schreibtisch mit Stahlgestell (mit Bildern) welche Dicke müssen die Stahlvierkantprofile haben?"?

Hier noch ein paar Bilder weil das nicht jeder verstanden hat.

Antwort
von Comment0815, 19

Ok, das sieht besser aus. Statt einem Flachband wäre für die Aussteifung aber auch ein Quadratisches Profil besser, wenn du das befestigt bekommst.

Die Konstruktion bis ins Detail durchzurechnen halte ich für übertrieben. Wenn du z.B. 50 mm x 50 mm mit einer Wandstärke von 3 mm verwendest sollte das locker reichen. Ich würde das nach Gefühl machen. Wenn man sowas mal tatsächlich durchrechnet stellt man in den meisten Fällen fest, dass die benötigten Querschnitte viel kleiner sind, als man erwarten würde.

Schau dir z.B. das hier an: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50200271/ Hier werden 30x40mm-Profile verwendet...

Kommentar von Drachenschmiede ,

Jap. Nur das Problem wäre, wenn ich ein Profil nehmen würde und das z.B festschweißen würde wäre der Sinn der Zweiteiligkeit nicht gegeben. Will halt nur dass man das in 2 Teile zerlegen kann 1. zum Transport und 2. Wenn ich die mal abnehmen muss oder streichen muss. Natürlich kann ich auch bei einem neuen Profil auch einfach über eine Länge von mehreren Zentimetern nur 2 Seitenwände entfernen und dann die verbleibenden Wände überstülpen nur dass wäre natürlich teurer. 

Kommentar von Comment0815 ,

Den Flachbändern fehlt halt die Steifigkeit gegen Knicken. Wie wäre es mit einem T-Profil, das du an den beiden Enden zu einem Flachband sägst, damit du es befestigen kannst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten