Unzufrieden mit meinem (langweiligem) Leben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für das gesamte Leben brauchst Du sehr viel Zeit! Es ist eigentlich eine Aufgabe die nie aufhört! Immer wieder kommt von Irgend woher ein Anstoß und schon stellst du Fragen und willst wissen was dahinter steckt oder wie man etwas macht. Du entwickelst  dich daher immer weiter fort! Man bemerkt es nicht wirklich.
Überlege mal welche Dinge du noch nicht getan hast und mache sie einfach, so weit wie du sie umsetzen kann. Kreative Dinge wie z.B. Töpfern oder ein Vogelhaus bauen, reiten, singen, tanzen, Kart-Rennbahn - oder kostenlose Dinge wie mal auf einem Tannennadelboden zu schlafen, im Wald natürlich! Vielleicht forscht du gerne, vielleicht schreibst du gerne ... es gibt so viele Dinge ..... auch lesen .... freiwillige Feuerwehr .... Ehrenamt .... Tierheim ....
Ich gehe davon aus das du bisher nicht das richtige angeboten bekamst, kommt das Richtige dann wirst du mit Eifer daran hängen. Alles bereitet dich auf das Leben als Erwachsene vor.
Was du aber unbedingt richtig machst ist das du dir Gedanken machst und dir Hilfe holst! Wie hier zB.. Nicht alles sind gute Antworten aber es werden neue Gedanken kommen und jeder kann das gesamte Leben auf den Kopf stellen .....
Viel Spaß und viel Glück!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Gefühl habe ich auch gerade- bin zwar fast 17 und eigtl durch mit der Puppertät^^ Bei mir wurde es durch einen Film ausgelöst-Margos SPuren. Klingt jetzt ziemlich skurril aber dieser Film hat es echt geschafft einem zum denken zu geben. 

Doch was willst du machen? "Ausbrechen" aus dem Alltag? Das macht recht wenig Sinn, zumal du damit deine Zukunft gefährdest. Leider ist unser System ziemlich streng was sowas angeht. Ich kann dir auch keine richtige ANtwort auf deine Frage geben-aber es sei dir versichert das VIELE andere genau das gleiche Gefühl haben. Plan doch mal einen Roadtrip mit deinen Freunden in den Ferien, ich glaube da kann man sehr viel erleben :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wärs wenn du dich sozial engagierst? Zb. beim Besuchsdienst. Hier gehen ehrenamtliche regelmäßig in Pflegeeinrichtungen und besuchen Senioren im Altenheim oder in der Klinik die sonst keinen oder sehr wenig besuch bekommen...

Dann wäre dein Leben nicht mehr ohne Sin 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieh Dir mal "Eckhart Tolle" auf Youtube an und gib seinen Namen zusammen mit dem Begriff "Konditionierung" oder "Langeweile" ein. Er erklärt dies näher.
Langeweile entsteht aus immer gleichen Abläufen und der Monotonie des Alltags, sowie das Behaftet-Sein mit nie endenden Gedanken...

Gute Besserung und liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung