Frage von Heiner777,

Unzufrieden mit Berufswahl. Was tun?

Hallo,

ich bin Polizist im Land Niedersachsen 30 Jahre alt. Ich began den Job mit viel Idalismus und wurde von Politik und Justiz bitterlich enttäuscht. Auch das Gehalt in Höhe von ca. 1800,- netto entschädigt nicht für das, was ich da aushalten muss. Die Aufstiegsmöglichkeiten sind auf Grund der Haushaltslage fast 0. Nach dem Abi hab ich mir meine Perspektive mit 30 wirklich anders vorgestellt. Das Diplom-Studium zum Verwaltungswirt und der Fachrichtung Polizei bietet nun auch kaum Möglichkeiten der Weiterbildung, so wie ich das sehe... Was könnte ich sinnvolles machen/lernen, damit mein Leben anders wird??

Danke

Antwort von DonRamon,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Als Verwaltungswirt sollte sich ja auch in anderen Bereichen was finden lassen. Außerdem dürfte dich das Gehalt ja nicht überrascht haben, das weiß man vorher... Und als "Bulle" muss man Idealist sein!

Kommentar von Heiner777,

Als ich mich bewarb waren die Aussichten auf Entlohnung noch GANZ anders! Vor 12 Jahren hätte ich in gleicher Position 5000 Euro netto mehr gehabt...

Kommentar von Phrasenkiller,

NETTO? Und Euro? Also 10000 D Mark? das glaube ich nicht. Vielleicht waren die Aufsteigsmöglichkeiten besser, aber die Entlohnung ist im öffentlichen Dienst doch festgelegt oder nicht?

Antwort von Sukram71,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Als Verwaltungswirt kannste dich überall bei der Verwaltung bewerben?

Vielleicht vermisst du später mal die berufliche und soziale Sicherheit bei der Polizei.

Antwort von dielidlmaus,

Warum versuchst du nicht, in den Vollzug zu kommen oder Zoll oder Ordnungsamt oder ähnliches? Oder soll es eine ganz andere Sparte sein? Früher gab es für Schüler beim Arbeitsamt so eine Art Fragenkatalog. Dort konnte man angeben, was man gern macht, womit mach sich gern beschäftigt, was einen interessiert. Zum Schluß kam eine Auswertung, in der zu lesen war, welche Berufe am Besten zu einem passen würden. Ruf da doch an und frag da mal nach, sag einfach, es wäre für deinen Sohn oder so, wenn es dir zu peinlich sein sollte. Viel Glück!!!

Antwort von marilda,

Ich meine, mit deiner Ausbildung und deine Erfahrung wirst du woll etwas finden können wo du noch lange arbeiten möchtest. frage mal beim Arb.Amt.

Antwort von MissNobody,

wander mit mir aus , ich seh auch keine pespektiven mehr in meinem Job ... bin zwar nur ne einfache verkäuferin aber trotzdem. Irgendwie hör ich nur noch Leute die unzufrieden sind, weil keiner mehr gefördert oder sonst was ist. Und man sich egal in welchem job man mit menschen zu tun hat nur blöd von der seite anmachen lassen darf. aber du sitzt als polizist wenigstens am längeren hebel. 1800 Netto ? Davon kann ich träumen.

Aber um auf deine eigentliche Frage einzugehen : Was würde dich denn prinzipiell interessieren?

Antwort von Mizi59,

Lerne das,was Du denkst,dass Dein Beruf sinnvoll ist...was es wert ist jeden Tag dafür aufzustehen.

Antwort von SteffanNeustadt,

Da solltest Du Dich selbst oder Freunde fragen. Wir kennen Dich und vor allem Deine Interessen nicht.

Ich schmeiß trotzdem mal was in den Raum:

Broker, Physiotherapeut, Diplomkaufmann

Antwort von almmichel,

Vielleicht kannst du bei einem Prominenten, Personenschützer werden. Die sollen gut Kohle machen.

Antwort von Heiner777,

Ich suche nach einer SINNVOLLEN Weiterbildung!

Kommentar von Sukram71,

Sinnvoll für die Allgemeinheit oder sinnvoll fürs berufliche Weiterkommen, Karriere und Verdienst?

Kommentar von Heiner777,

Für meine Weiterentwicklung und Verdienst

Antwort von quarkbeere,

hast du denn den beamtenstatus erreicht?

Kommentar von Heiner777,

Beamter bin ich. Aber man darf nicht immer alles glauben, was in der Bildzeitung steht!

Kommentar von quarkbeere,

immer mit der ruhe, es war eine ganz einfache frage. du musst wissen, dass du einen sicheren job und eine sichere rente (mir wurde von einer polizistin erzählt, dass die rente 70% des früheren einkommens beträgt) hast. das wäre für mich zb schon einmal ein kriterium,es mir noch einmal gut zu überlegen..aber jedem das seine. ausserdem wurden hier viele weitere beispiele gebracht, in welche bereiche du als polizist sosnt noch gehen kannst.

Antwort von Wandschrank911,

man kann doch bestimmt seine Richtung aendern. Beispielsweise als Zollbeamter oder BGA.

Kenn mich mit sowas nicht sonderlich gut aus aber bin mir sicher das sowas moeglich waere.

Antwort von soulsaver,

MAch das , was Dir Spass macht!

Wenn Dir der alte Job nicht mehr gefällt, dann schmeiss Ihn einfach und suche das, was Dich befriedigt!

Jeder ist seinen eigenen Glückes Schmied!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten