Unwissentlich Schwanger: Alkohol + Zigaretten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst mal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Gut, dass du dir Gedanken machst und das Rauchen sofort nach Bekanntwerden der Schwangerschaft eingestellt hast. Alkohol sollte in der Schwangerschaft überhaupt nicht zu sich genommen werden, da er Hauptursache für Fehlbildungen ist. Wurde in den ersten vier Wochen viel Alkohol getrunken (wie in deinem Fall ohne Wissen um die Schwangerschaft) hat man später Angst, es könnte eine Schädigung eingetreten sein. Aber sei unbesorgt, denn die ersten Wochen der Schwangerschaft verlaufen nach dem Alles-oder-nichts-Prinzip, das heißt entweder ist die Störung gravierend und es kommt zu einer Fehlgeburt. Oder die Störung ist nicht letal und geschädigte Zellen können noch ohne Funktionsverlust durch andere Zellen im embryonalen Zellverband ersetzt werden. Der Embryo kann sich dann ganz normal weiterentwickeln. Das liegt daran, dass die Zellen in diesem Stadium noch nicht auf ihre spätere Funktion festgelegt sind.

Schau auch mal unter http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_haeufige-fragen-alkohol_196.html

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss sich nicht immer zeigen, alles was du tun kannst ist viel wasser trinken und deinem Kind Ruhe gönnen. Das du sofort mit rauchen aufhörst ist schon viel mehr als andere Mütter mit gesunden kindern. Kopf hoch! Entspann dich! Leben ab jetzt gesund und freu dich schwanger zu sein.

Ps: oft stößt der Körper das Kind in einem frühen Stadium ab sollte der Fötus starke Schäden haben (also auch vom trinken oder rauchen), wenn das nicht geschehen ist solltest du einfach davon ausgehen das es ihm gut geht und ihn ab jetzt nicht mehr schaden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deinem Arzt darüber!! Ich bin ein Kind einer Alkoholikerin, habe inzwischen meinen Realschulabschluss. Viele haben gemeint, ich wäre ein Hoffnungsloser Fall.. Aber naja, Fehlanzeige! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von greeneyes25
09.12.2015, 17:37

Danke Ihnen für die Antwort. Es freut mich sehr dass sich bei Ihnen keinerlei Auswirkungen trotzallem gezeigt haben. Seitdem ich über die Schwangerschaft informiert bin, werde ich natürlich keinen einzigen Tropfen anrühren aber die letzten Wochen hab ich durch Weihnachtsmärkte / Abende mit Freundinnen / Geburtstagsfeiern das 1 oder andere Gläschen getrunken.. Eben noch letzte Woche 1 Flasche geleert und fühle mich irgendwie schuldig obwohl ich nicht Bescheid wusste.. Werde aufjedenfall beim nächsten Termin darüber reden.. Bin aber trotzdem gerade innerlich zerfressen und denke nur daran.. LG

1