Frage von sharpx, 120

Unwillkürliches Lächeln/Grinsen?

Hi,

ich hab mein Leben lang schon das Problem, dass ich unwillkürlich und in den unpassensten Momenten anfangen muss zu lächeln/grinsen. Das hat mir schon viel Ärger und Missverständnisse eingebracht. Niemand will mir glauben, dass ich es nicht unter Kontrolle habe. Sogar meine eigene Mutter reagiert auf diesen Satz mit Antworten wie du spinnst doch usw. Das ist echt belastend. Dazu kommt noch,dass ich einen kleinen Bruder habe, der dann alles für ein Scherz hält und ich es echt schwer habe ernst genommen zu werden. Gibt es da irgendeine Lösung?

Gruß

Antwort
von Ille1811, 54

Hallo!
Mir ging es genauso.

Heute nicht mehr.

Als ich Kind war, bekam ich sozusagen von meiner Mutter vorgeschrieben, was ich zu empfinden hatte. Ich empfand das aber jeweils anders als sie.

Ich denke, es war dieser Zwiespalt in mir zu wissen, was ich fühle und den Einreden meiner Mutter, was ich zu fühlen habe, was mir in Situationen, wo ich Mitgefühl mit einem anderen hatte, ein nicht zu unterdrückendes lächeln/grinsen machte, gegen das ich nicht ankam.

Heute stehe ich zu dem, was ich fühle - egal, was andere Menschen über mich denken. Ich weine auch in der Öffentlichkeit wenn etwas zum Weinen ist! Auf ein "Du musst doch nicht weinen!", antworte ich mit: "Es tut mir gut, meine Traurigkeit sofort rauszulassen. Dann belastet sie mich nicht!"

Antwort
von Chenorm, 74

Das was du beschreibst kannst du auch schwer von 0-100 ändern!

Ich denke mal es ist wie bei vielen Menschen deine Art wenn du unsicher bist!

Frag dich mal selber, lächelst du dann wenn du unsicher bist?

Das hat sich bei mir mit der Zeit geregelt. Und seitdem habe ich jetzt nichtmehr das Problem. Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass es irgendwann vorbei ist?:)

Antwort
von IrinaLove, 64

An was schlechtes oder trauriges denken
Ich hab fast des selbe Problem und ich denk dann immer an meine verstorbene Oma

Antwort
von derbas, 47

Ja das kenn ich von einem guten Freund. Der hat in der Schulzeit auch oft Ärger deswegen gehabt, weil Lehrer etc es als Respektlosigkeit empfanden.
Heute kann er es positiv sehen und sagt, dass er gute Laune ausströmt, selbst wenn er grade nicht gut drauf ist.

Antwort
von yevi810, 51

versuch in solchen momenten an etwas trauriges zu denken, hilft bei mir zumindest. oder lerne deine emotionen unter kontrolle zu haben zB: schau dir lustige/traurige videos an und versuche keine emotionen zu zeigen

lg

Antwort
von 7blueberry7, 47

Warum lächelst du denn? Denkst du an was lustiges? Geh zu nem arzt/psychologen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community