Frage von Nasenbeer, 95

Unwetterschaden am Auto?

Hallo, ich bin zwar nicht akut betroffen, aber bei den Bildern die gerade wieder in den Nachrichten laufen von Straßen die zu reißenden Bächen/Flüssen werden in denen allerlei KFZ's herumschwimmen, drängt sich mir die Frage auf: Was passiert eigentlich wenn mein Auto (ausschließlich haftpflichversichert) bei so einem Unwetter wie gerade in Süddeutschland hunderte Meter weit über die Straße gespült wird und danach defekt ist. Bin ich dann angeschmiert oder greift da irgendeine Versicherung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Apolon, 50

Die Kfz-Haftpflicht leistet nicht bei Elementarschäden.

Auch dann nicht, wenn dein Fahrzeug durch einen Sturm, oder Überschwemmung weg gerissen wird und einen Schaden an einem anderen Fahrzeug verursacht.

Hier erstattet nur die Teilkasko, bzw. Vollkasko den Schaden.

Wenn diese Absicherung nicht vorhanden ist, hat der Fahrzeughalter einfach Pech und darf sich ein neues Auto vom Sparkonto zahlen.

Antwort
von RudiRatlos67, 34

Die Kfz für welche mindestens Teilkaskoschutz besteht, sind gegen Elementarschäden versichert. Wer nur eine Haftpflchtversicherung für sein Kfz besitzt, der hat keinen Versicherungsschutz gegen solche Gefahren.

Für vorrübergehend stillgelegte Kfz (ausgenommen Wohnanhänger) besteht kostenlose Ruheversicherung für mindestens 6 Monate im Rahmen der vorher versicherten Gefahren.

Ach ja, was ist los bei Euch in Deutschland? Habe noch nichts mitbekommen... Bei mir gibts fast jeden Tag nen Wolkenbruch :)

Antwort
von user8787, 64

Nur mit Haftpflicht meine ich das ausschließlich die Schäden gezahlt werden die dein Auto bei anderen verursacht  ( z.B. es wird weggeschwemmt rammt andere Fahrzeuge, Personen oder Gebäude ). 

Der Schaden an deinem Auto selber ist unversichert. 

Kommentar von Apolon ,

 Nur mit Haftpflicht meine ich das ausschließlich die Schäden gezahlt werden die dein Auto bei anderen verursacht  ( z.B. es wird weggeschwemmt rammt andere Fahrzeuge, Personen oder Gebäude ). 

Dies ist deine Meinung - und sie ist falsch !

Bei Elementarschäden zahlt keine Haftpflichtversicherung etwas.

Kommentar von user8787 ,

Deshalb mein " meine ich " ....ich war mir nicht sicher. 

Eigentlich ein unzumutbarer Zustand, ich denke das viele Fahrzeuge nur Haftpflichtversichert sind.  

meine Ich = ich schätze

Ich bin der Meinung = meine Meinung 

PS : Jetzt bestrafe mich ! *g

Kommentar von kim294 ,

Das stimmt. Aber es steht den meisten Leuten frei, für ihr Auto auch eine Kaskoversicherung abzuschließen. Wenn ich mir dieses Geld sparen will, muss ich mich im Schadensfall auch nicht beschweren.

Kommentar von user8787 ,

Ich denke hier kommen ruck zuck mehrere tausend Euro zusammen, ich habe Berichte im TV gesehen. 

Für beide Seiten problematisch...auch für die Geschädigten. 

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 28

Deine Haftpflichtversicherung trägt nur Fremdschäden.

Ohne Kaskoversicherung (Teil- für Blitzschlag/Sturm/Hagel)  keine Deckung.

Überschwemmung ist nur über Vollkasko abgesichert.

Kommentar von kim294 ,

Überschwemmung ist meist auch in der Teilkasko enthalten.

Antwort
von kim294, 37

Auf dem Schaden am eigenen Auto bleibt man sitzen.

Aber man hat sich ja die Beiträge für die Teilkasko gespart und kann davon den Schaden zahlen.

Antwort
von Lightman95, 39

Logisch biste angeschmiert. Wer soll aufkommen wenn du keine Versicherung hast. Petrus macht keine Kohle locker. Und genau dafür gibt es ja versicherungen..

Antwort
von noname68, 36

wenn du das auto nicht oder unzureichend kaskoversichert hast, dann "pappnase"

Antwort
von Dontknow0815, 31

Kaskoversicherung ist das Zauberwort.
Oder häng einen Anker ran.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community