Frage von Elisa149, 71

Unverträglichkeit Weizen?

Hallo:)
Hatte heute einen Allergietest und es kam eine unverträglichkeit auf weizen und glutermat heraus. Auf welches essen sollte ich speziell verzichten und was stattdessen essen?;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LenaLena2, 6

Hey :) Wenn du Nudeln billig ersetzen möchtest, dann kann ich dir Reisnudeln empfehlen (z.B. Glasnudeln). Man gewöhnt sich sehr schnell daran! Brot und Gebäck..also eigentlich alles wofür man einen Teig braucht, kannst du selber machen. Gibt super viele leckere Rezepte mit Mandelmehl oder Kokosmehl zum Beispiel. Ist zwar nicht so billig und braucht Zeit - aber im Prinzip musst du auf nichts verzichten. Es gibt für fast alles eine glutenfreie Variante :)

Antwort
von Jojos2309, 22

Wenn das bedeutet, dass du kein Gluten verträgst, dann solltest du dementsprechend natürlich auf glutenhaltige Produkte verzichten. Dazu gehören natürlich in erster Linie Backwaren und Nudeln, mitunter aber auch Pommes Frites, Bier, Tütensuppen oder Chips. Im Internet kannst du dich näher dazu informieren: http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Zoeliakie-Versteckte-Glutenfallen-230... ; http://www.dzg-online.de/glutenhaltige-nahrungsmittel.28.0.html

Bei Produkten aus dem Supermarkt solltest du stets auf die Verpackung schauen, da glutenfreie Produkte für gewöhnlich auch entsprechend gekennzeichnet sind. Da kannst du im Bereich der Backwaren natürlich zu den Produkten von Schär und ähnlichen Anbietern greifen, noch besser ist es aber, wenn du dich im Bioladen oder Reformhaus nach entsprechenden Alternativen umschaust. Natürlich kannst du auch dein eigenes Brot und deine eigenen Brötchen backen. Rezepte dafür gibt es im Internet zu Hauf. Bei den Nudeln kann ich dir z.B. die glutenfreien Bio-Nudeln von Schnitzer empfehlen. Sie schmecken wie ganz normale Nudeln aus Weizen oder Dinkel.

Antwort
von GermanSupporter, 34

Hallo Elias149,

das heißt du hast Zöliakie, richtig? Also, du darfst keine Produkte konsumieren, in denen Getreide vorkommt. Es gibt viele Marken die ausschließlich glutenfreie Produkte anbieten, wie Seitz oder Schär. Meist steht auf der Verpackung "Kann Spuren von Gluten/Getreide enthalten" oder "Glutenfrei" und oder ein Logo: http://www.bauckhof.de/de/bauckhof-naturkost-rosche/bilder/logos/logos-hintergru...

Du kannst solche Produkte in den meisten Supermärkten auffinden.

Liebe Grüße,

GermanSupporter

Antwort
von lovecherry, 35

Es gibt spezielle glutenfreie Produkte z.B. von Schär. 
Damit kannst du dann fast alles essen, halt nur ohne das Klebeeiweiß Gluten. Alternativen sind auch Reis, Amaranth, Soja, Hirse...

Antwort
von Grobbeldopp, 26

Wer hat den Allergietest gemacht und wie?

Kommentar von Elisa149 ,

Bioresonantz glaub ich heißt das

Kommentar von Grobbeldopp ,

Dann hab ich richtig geraten.

Die Bioresonanztests sind zum Geldverdienen erfundener Unsinn und können gar nichts testen.

Demnach hast du keine Diagnose. Es gibt auch keinen simplen Schnelltest auf Glutenunverträglichkeit dafür aber massenhaft falsche Diagnosen von Heilpraktikern. Wahrscheinlich hast du keine Glutenunverträglichkeit.

An deiner Stelle wäre ich ziemlich sauer auf den Betrüger, der dir mit solchen Tricks Geld aus der Tasche ziehen konnte.

Und nein, das ist keine Meinungssache oder Alternativmedizin, sondern eine Sauerei.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Sorry, ich habe angesichts der Antworten, die ganz auf Zöliakie abzielen, deine eigentliche Frage ganz vergessen.

Aaaalso das macht die Sache noch klarer:

- Glutamatunverträglichkeit gibt es nicht. Glutamat ist ein trivialer alltäglicher Nahrungsbestandteil.

- Weizenunverträglichkeit ist eine der häufigsten Ergebnisse bei solchen Diagnosen aus der esoterischen Welt, Weizen wird gerne als irgendwie schädlich dargestellt. Ist er nicht.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community