Frage von Lydia2015Wood, 82

unverschuldeter Unfall -> Wann (Zeitpunkt) zahlt die gegnerische Versicherung?

Hallo Zusammen,

ich hatte vor fast 6 Wochen einen Autounfall. Die Schuld wurde eindeutig beim Verursacher festgestellt. Mein Auto ist laut Gutachter ein total Schaden. Ich habe auf anraten von Familie einen Anwalt eingeschaltet. Alle Kosten sprich: Schmerzengeld, Abschleppdienst, Anwaltskosten, Kosten für das Auto und Mietwagen sollen von der gegenerischen Versicherung übernommen werden. Alle Informationen und Gutachten liegen schon seit ca. 3-4 Wochen der Versicherung vor aber ich bzw. mein Anwalt erhalten keinerlei Rückmeldung. Kann mir jmd sagen wie lange sowas braucht ? Ich musste mir leider wieder ein Auto finanzieren und habe somit jeden Monat eine doppelte Rate zuzahlen. Und die Bank fragt auch schon nach den derzeitigem Stand der Dinge und ich kann keine Informationen liefern.

Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schneefall222, 43

Je nach Komplexität kann es variieren.

Zweite Möglichkeit ist es gibt Versicherungen die brauchen ewig.

Dritte Möglichkeit hinhalte Taktik.

Am besten du fragst deinen beauftragen Anwalt, weil er den Fall kennt. Der kann dir am besten sagen, ob man noch warten soll oder, ob man die Versicherung nochmals mit Zahlungs Hinweis anschreibt.

Viel Glück

Antwort
von schleudermaxe, 39

Schmerzengeld ist ja immer somit mit Polizei und >Staatsanwaltschaft und bis da die Akten so eintrudeln, das wird dauern.

Meine Erlebnisse: Provinzial nach 8 Monaten.

Gute Besserung.

Antwort
von H2Onrw, 29

Dein Anwalt hat der gegnerischen Versicherung doch hoffentlich eine Frist zur Zahlung gesetzt und auf die Folgen hingewiesen. Wenn dein Auto nicht mehr verkehrssicher ist, dann steht dir Nutzungsausfall bzw. ein Mietwagen bis zu erfolgten Ersatzbeschaffung zu. Falls du nicht die Mittel hast den Ersatzwagen vor der Leistung der gegnerischen Versicherung zu kaufen, dann hat diese die zusätzlichen Finanzierungskosten bzw. die verlängerte Zeit Nutzungsausfall bzw. Mietwagen zu zahlen. Das ganze muss natürlich direkt rechtsicher eingeleitet werden und dazu gehört auch ggf. eine Abschlagszahlung anzufordern.

Das ganze hat aber nur mit einem wirklich fachkundigen Anwalt Aussicht auf Erfolg.

Antwort
von Sivsiv, 41

Dadurch dass du einen Anwalt eingeschaltet hast liegt das Ganze sicher jetzt in der Rechtsabteilung der Versicherung. Vermutlich werden sie versuchen die Schmerzensgeldforderung loszuwerden. Das kann dauern.

Antwort
von WosIsLos, 42

Wurde der Unfall von dir / deinem Anwalt der Versicherung gemeldet?

Was war die Reaktion der Versicherung?

Wurde von dir / deinem Anwalt eine Teil- oder Schlußabrechnung erstellt?

14 Tage nach Abrechnung kann man die Versicherung an die Zahlung erinnern.

Kommentar von Lydia2015Wood ,

Es wurde alles der Versicherung gemeldet und die meinen das sie das bearbeiten werden. Von meinem Anwalt habe ich nur ein Schreiben bis jetzt erhalten in dem die Forderung ( Mietwagen, Schmerzenzgeld, Abschleppkosten und Verwaltungsgebühren .)veranschlagt waren.

Antwort
von chevydresden, 26

Der Anwalt ist eine Flachpfeife.

Bei meinem letzten Unfall war die Kohle für's Auto nach 6 Tagen auf meinem Konto, die Nebenkosten eine Woche später.

Kommentar von schleudermaxe ,

Da werden wir hier wohl für dumm verkauft. Keine H. bezahlt Schmerzensgeld binnen einer Woche ab Unfallanzeige!

Kommentar von chevydresden ,

Aber das Geld für das Auto und die Nebenkosten ist zügig da, wenn der Anwalt nicht schläft .

Antwort
von Dickie59, 12

HAllo,

bei der HuK Coburg kann das im Falle meiner Kundin schon mal 7 Monate dauern (09.10.15-28.04.2016).

Aber das ist bei dir noch eine normale Zeit.

Beste Grüße

Dickie59

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community