Unverschuldet in Not ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Er hat ihr zudem auch sehr viele Schulden hinterlassen

Wie kann er ihr was hinterlassen, wenn er doch noch lebt? Wenn die beiden verheiratet sind und er entsprechendes Einkommen hat bekommt sie von ihm Unterhalt für das Kind / die Kinder und für sich Trennungsunterhalt bis zur Scheidung.

Seine Schulden bleiben seine Schulden, die gehen nicht auf die Ehefrau über. Warum also Privatinsolvenz für sie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mario05037
21.11.2016, 16:02

ich frage noch mal genau nach bei ihr wie der genaue Sachverhalt ist. Sie spricht halt leider ganz ganz wenig deutsch und polnisch kann ich überhaupt nicht.

0

Ich empfehle einen Termin bei einer Schuldnerberatung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie arbeitet und nur 1500€ Schulden hat sollte eig keine Insolvenz nötig sein

Sie soll einen schuldnerberater aufsuchen

Und ob verschuldet oder nicht spielt keine Rolle
Meistens sind an einer Trennung beide beteiligt aber wie gesagt spielt das hier keine Rolle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mario05037
21.11.2016, 16:00

Sie hat fast 4.000€ :-(

0
Kommentar von Dave0000
21.11.2016, 16:03

Wenn Sie zB 100€ im Monat tilgen kann wäre sie in 40monaten fertig
Schneller als Insolvenz

Die einfachste Lösung wäre ein Kredit mit dem alles bezahlt wird und dann in raten getilgt
Sollten die 4000 aber auf nur 1 oder 2 Gläubiger verteilte sein kann man vielleicht auch direkte Ratenzahlung vereinbaren

Aber schuldnerberater wäre der beste Weg

0

Was möchtest Du wissen?