Frage von mawek, 20

Unübliches Bewerbungsschreiben?

Hallo!

Durch eine Bekannte kam ich jetzt zu einem neuen Arbeitgeber, nur ein kleines Unternehmen. Das Quasi-Bewerbungsgespräch hatte ich bereits telefonisch und ich soll ein Schreiben per E-Mail senden. Lediglich sämtliche Kontaktinformationen und alles andere was wichtig ist sollte es beinhalten. Aber was ist alles Wichtig bzw. das Minimum?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von bluemchen011, 6

Wichtig ist das du dich gut verkaufst, was du bis jetzt gemacht hast warum du dich da bewirbst was du dir erhoffst von dem Unternehmen, deine Stärken mit ansprichst .... beziehe dich ruhig auf das Gespräch

Antwort
von mawek, 5

Ok vielleicht hab ich meine Frage doch ungünstig formuliert... Es handelt sich nicht um eine Bewerbung im üblichen Sinne... Ich muss nichts schön schreiben, nicht perfekt formatieren oder ähnliches...praktisch ist es nur eine Übermittlung der nötigsten Infos die ein Arbeitgeber benötigt. Aber dennoch danke

Antwort
von pedde, 2

Also das einfachste wäre, wenn du dem neuen Arbeitgeber trotzdem deine kompletten Bewerbungsunterlagen schicken würdest, das bedeutet dann in diesem Fall:

  • Deckblatt mit Foto
  • Lebenslauf
  • Anschreiben
  • Arbeitszeugnisse
  • Anlagen

Damit signalisierst du dem Arbeitgeber, dass du ein sehr großes Interesse hast und nicht nur über einen Bekannten die Stelle bekommen hast. Im Anschreiben kannst du auf jeden Fall dich auf das Gespräch beziehen.

Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community