Frage von patrickbeyer, 35

Unüberziehbare Kontokarte bei Amazon überzogen?

Hallo Leute! Das hier ist meine erste Frage und ich muss leider auf schnelle Antworten hoffen... Mein Problem ist eine Amazon Bestellung, die ich mit meiner Kontokarte der Sparkasse bezahlt habe. Diese Karte kann man eigentlich nicht überziehen, dennoch konnte ich mir etwas kaufen, das ca. 50 Euro mehr kostete, als ich Geld auf dem Konto hatte. Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll... Bitte helft mir!

LG

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Amazon, 30

Wenn die Ware noch nicht abgeschickt wurde, kannst du die Bestellung vielleicht noch stornieren.
Schau mal in deinem Amazon-Konto in "Meine Bestellungen".

Andernfalls kommen Ärger und Gebühren für die fehlgeschlagene Abbuchung auf dich zu :-(

Antwort
von Allexandra0809, 35

Dann hast Du jetzt ein Problem. Natürlich geht die Bestellung bei amazon ein, in dem Augenblick wissen die ja nicht, dass Dein Konto nicht gedeckt ist. Die Ware wird abgesandt und dann versucht, abzubuchen. Da dies nun nicht möglich ist, wirst Du in Kürze eine Nachricht von amazon erhalten, dass der Betrag nicht abgebucht werden konnte. Du darfst dann den Betrag bezahlen, dazu kommen noch Rücklastschriftkosten, wird also nicht billiger. Künftig kannst Du dann wahrscheinlich nur noch mit Kreditkarte bezahlen.

Antwort
von Raiva, 19

Hi,

Amazon prüft bei der Bestellung nicht, ob das Konto gedeckt ist. Das Geld wird erst eingezogen, wenn der Artikel versendet wurde. Man kann aber versuchen, eine Bestellung noch zu stornieren, wenn sie noch nicht verschickt wurde. Per E-Mail. bekommt man dann eine Nachricht, ob es geklappt hat.

Eine Anleitung aus meinem eigenen Account habe ich hier als Bild beigefügt.

Ansonsten habe ich auch gute Erfahrungen mit dem Kundenservice gemacht, mir ist das auch einmal passiert. Außerdem kann man mit denen auch live chatten, dann kann weiteres Vorgehen abgestimmt werden.

Antwort
von Eisenkatze, 31

einfach ware nicht annehmen und das geld wird zurück gebucht.

Kommentar von Raiva ,

Ich würde jetzt direkt mit dem Kundenservice in Kontakt treten. Die können dann sagen, was man am besten macht. Sich dann wegen einem gesperrten Konto rumschlagen und ggf. Rücklastschriftgebühren zahlen kann man dann vielleicht vermeiden. In solchen Situationen ist offene Kommunikation immer das beste. Amazon habe ich immer als sehr kulant erlebt. Allerdings habe ich da auch in den letzten 15 (?) Jahren einen fünfstelligen Betrag ausgegeben :-o

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten