Frage von Cookiiiiiee, 57

Unterwasserhülle tiefe?

Hallo,
Ist es schlimm wenn ich etwas tiefer als die vorgeschriebene Tiefe bei einer unterwasserhülle gehe? Bzw. wieso gibt es die überhaupt?
Lg cookiiiiiee

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fischtauchen, 27

Hallo,

die Frage bei der Hülle ist nicht die Dichte, sondern der Umgebungsdruck im Wassser.

Auf Meershöhe beträgt der Umgebungsdruck 1 bar, der mit je 10 m Tiefe um 1 bar steigt. D.h., auf 10 m Tiefe herrschen bereits 2 bar Umgebungsdruck (nehezu der Druck auf einem Autoreifen), der auf den Gegenstand in der Hülle drückt. Es ist also die Frage, ob der Gegenstand (vielleicht Dein Handy) den Druck aushält.

Bei einem Handy würde ich in jeder Tiefe, auch in sehr geringer, verzichten.

Gruß Klaus

Antwort
von Hamburger02, 36

Die Hersteller garantieren bis zur angegebenen Tiefe die Dichtigkeit. Da ist schon noch etwas Reserve drin, aber wenn du die nutzt, geschieht es auf eigenes Risiko.

Antwort
von knox21, 39

Mit der Tiefe steigt der Druck. Irgendwann wird die Hülle undicht.

Antwort
von AGAQUA, Business, 24

Hi,

die Hersteller geben eine garantierte Tiefe an, wo die Beutel dicht sind. In der Regel sind die Beutel auch in größere Tiefe dicht. Test haben schon Tiefe über 100 m ergeben. Das kann ich auch so als Händler bestätigen. Die Verantwortung liegt aber hier definitiv beim Kunden. Oft ist es aber so, dass das Equipment sich nicht mehr in dieser Tiefe bedienen lässt. Das kann man sich z.B. so vorstellen, dass der Wasserdruck in dieser Tiefe so hoch ist, dass das sich das so anfühlt wie eine Vakuum Wurst. Im schlimmsten Fall wird das Gerät durch den Wasserdruck zerdrückt.

Grüße

AG-AQUA

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community