Frage von dennisschopf, 60

untersuchung der herzkranzgefäße?

hallo,

ich hab eine frage. wie kann man eigentlich die Herzkranzgefäße untersuchen? geht das nur mit einem herzkatheter oder kann man das auch bei einem Belastungs EKG feststellen ob sie z.b verkalkt sind oder zu wenig sauerstoff von da aus ins herz kommt? Mit einem Ultraschall geht dies ja nicht wie ich gelesen habe.

Antwort
von DorktorNoth, 35

Wie immer ist es die Summe der diversen Untersuchungen, die ein komplettes Bild ergibt.

Um zu sehen, ob die Herzkranzgefäße verkalkt oder verschlossen sind, eignet sich tatsächlich nur der Herzkatheter (= Koronarangiographie oder PCA). Daran sieht man aber nciht zwingend, ob die Durchblutung für eine Sauerstoffversorgung des Herzmuskels ausreicht. Gerade bei chronisch engen Gefäßen können sich Kollateralen, also Umgehungskreisläufe, ausbilden, so dass insgesamt eine noch ausreichende Durchblutung besteht. Große Verschlüsse, also Infarkte, sieht man sehr gut in der Angiographie. Außerdem hat man bei dieser Technik auch die Möglichkeit, verschlossene oder verengte Gefäße gleich wieder aufzudehnen oder Stents einzusetzen.

Die ausreichende Sauerstoffversorgung kann man tatsächlich gut mittels Belastungs-EKG erkennen. Dabei kommt es unter Belastung zu erhöhtem Sauerstoffverbrauch. Sobald ein Mangel entsteht, treten EKG-Veränderungen und oft auch klinische Symptome (allen voran Luftnot, Brustschmerzen und Angstgefühle) auf. Welche Gefäßeverkalkt sind, sieht man so zwar nicht (außer durch Rückschlüsse aus dem EKG, wo man schon erkennen kann, welcher VErsorgungsbereich betroffen ist), kann aber eben die Qualität der Durchblutung noch indirekt nachstellen.

Durch eine Herzultraschall-Untersuchung (= Echokardiographie) kann man die Durchblutung nicht beurteilen, auch nicht die Gefäße, man kann lediglich sehen, ob möglicherweise schon Bewegungsstörungen des Herzens vorliegen.

Kommentar von dennisschopf ,

Danke für die ausführliche Antwort! Ich hatte vor ca. 2 Monaten ein Belastungs EKG und mein Arzt sagt es wäre alles in Ordnung. Beim Kardiologen war ich auch gestern. Und er meint, Pump leistung 100%. Alles in ordnung. Ich weiss halt nur nicht ob irgendwas mit meinen Herzkranzgefäßgen ist. Ich mein ich bin 25, aber man so eine Untersuchung mit einem Katheter hatte ich noch nie gemacht. Aber wenn z.b Bewegungsstörungen am Herzen vorliegen, kann man doch davon ausgehen, dass es die Herzkranzgefäße verkaklt sind wenn ichs so richtig verstehe.

Kommentar von DorktorNoth ,

So einfach ist es leider nicht, da Bewegungsstörungen der Herzwand auch andere Ursachen haben können. Aber ich sage mal so: Mit 25 Jahren, einer Pumpleistung von 100%, keinen klinischen Symptomen und einem unauffälligen EKG ist die Chance auf eine relevante Verengung der Herzkranzgefäße nahe 0%. Wie kommst du darauf, dass du sowas haben könntest?

Kommentar von dennisschopf ,

Naja ich hab in letzter Zeit Kalte Hände und Füße wenn ich lange sitze :/ Mein arzt meint einfach nur, es liegt daran, dass ich mich zu wenig bewege.. Und wenn ich so die sachen lese mit weniger blut durch den Körper wenn die herzkranzgefäße verkaklt sind, kriege ich schon etwas angst :/ aber sobald ich in bewegung komme, fahrrad fahre, oder jogge, wird mir warm und alles ist top.. nur wenn ich irgendwie lange sitze oder lange aufm sofa liege... ich arbeite bei DHL und trage 30kg pakete und hab keine beschwerden im brustbereich bei belastung.

Kommentar von DorktorNoth ,

Verstehe. Also, in meiner inzwischen längerfristigen Erfahrung in der Medizin ist es mir noch niemals vorgekommen, dass allein kalte Hände und Füße zur Diagnose einer Koronaren Herzkrankheit geführt hätten. Ich fürchte, dein Arzt könnte Recht haben - deine Herzkranzgefäße sind mit allerhöchter Wahrscheinlichkeit ganz wunderbar in Ordnung, Glückwunsch! ;-)

Nee, im Ernst: das ist echt unwahrscheinlich. Es kommt zwar öfter vor, dass sich die Adern in Händen und Füßen ein wenig zusammenziehen und sich diese dadruch kalt anfühlen, aber das hat nichts krankhaftes. Ich glaube, das ist bei Frauen sogar normal (sagt meine Frau jedenfalls... ) und bei der Hälfte der Männer auch. Ich kriege z.B. am Computer kalte Hände, das Maushändchen.

Mach dir keine Gedanken um dein Herz. Und wenn du ihm was gutes tun willst: nicht rauchen, wenig Alkohol, regelmäßig Bewegung und nicht so viel Fett - damit kannst du richtig alt werden. Und die Koronarien auch.

Kommentar von dennisschopf ,

Ich bin nichtraucher, ich trinke kein alkohol seit 25 jahren. das einzige was bei mir halt ist, ich esse viel fast food aber auch ab und zu mal was normales. und ich sitze viel am pc, dann wenn ich halt frei habe. ansonsten bin ich halt auf der arbeit, und das is auch schon anstrengend dort... :P

Antwort
von mike61, 27

Am besten fragst du einen Medizinmann, z.B. deinen Hausarzt.

Folgendes aus eigener Erfahrung:

Mich hat mein Arzt wegen eines einfachen EKGs zum Kardiologen geschickt. Dort wurde ein Belastungs-EKG gemacht und eine Art Röntgenaufnahme, vor der ich ein radioaktives Kontrastmittel nehmen musste.
Als Ergebnis wurde festgestellt, dass es bei den Herzkranzgefäßen eine Verengung gäbe, aber nur durch eine Herzkatheteruntersuchung festgestellt werden könne, ob eine Ballondilation ausreichend sei, ein Stent notwendig ist oder sogar ein Bypass gelegt werden muss.
Die Katheteruntersuchung ist natürlich ein Risiko, doch vornehmlich gibt es Zwischenfälle bei ungeplanten Untersuchungen/Eingriffen - wenn der Patient also schon mit einem Infarkt in der Notaufnahme landet.
Bei mir war ein Stent erforderlich, die Untersuchung inklusive Eingriff hat 20 Minuten gedauert, nach dem Zugang über die Leiste durfte ich mein rechtes Bein 18 Stunden nicht bewegen. Am zweiten Tag nach dem Eingriff durfte ich das Krankenhaus verlassen, am vierten Tag danach konnte ich wieder zur Arbeit. (Nein, nicht als Dachdecker oder Möbelpacker, sondern als Sesselpupser ins Büro :P)

Kommentar von dennisschopf ,

Okey. Ich hatte vor ca. 2 Monaten ein Belastungs EKG und mein Arzt sagt es wäre alles in Ordnung. Beim Kardiologen war ich auch gestern. Und er meint, Pump leistung 100%. Alles in ordnung. Ich weiss halt nur nicht ob irgendwas mit meinen Herzkranzgefäßgen ist. Ich mein ich bin 25, aber man so eine Untersuchung mit einem Katheter hatte ich noch nie gemacht.

Kommentar von mike61 ,

Hier gibt es ja deutlich fundierte Antwort als meine. Aber ich denke, die offenbar fachkundigen Kommentierer würden wie ich bei dir keinen Anlass zu einer Herzkatheteruntersuchung sehen. Ein unauffälliges EKG und ein Kardiologe, der keine Probleme bei dir sieht, geben doch keinen Anlass zur Sorge. Oder hast du mit deinen 25 schon Beschwerden, die dich vermuten lassen, dass du Herzprobleme hast?

Kommentar von dennisschopf ,

Ne eigentlicht nicht... ich hab in letzter Zeit Kalte Hände und Füße wenn ich lange sitze :/ Mein arzt meint einfach nur, es liegt daran, dass ich mich zu wenig bewege.. Und wenn ich so die sachen lese mit weniger blut durch den Körper wenn die herzkranzgefäße verkaklt sind, kriege ich schon etwas angst :/ aber sobald ich in bewegung komme, fahrrad fahre, oder jogge, wird mir warm und alles ist top.. nur wenn ich irgendwie lange sitze oder lange aufm sofa liege... ich arbeite bei DHL und trage 30kg pakete und hab keine beschwerden im brustbereich bei belastung.

Antwort
von wernher88, 43

Die Kardioangiographie ist wohl die beste Methode. Das Kontrastmittel wird meist über die Beinvene gegeben und man kann sofort am Monitor beurteilen, wo es eng wird.

Kommentar von dennisschopf ,

Ah also ist das ein Katheter, MRT würde nix bringen

Kommentar von wernher88 ,

Nein, Magnetresonanztomographen sind im Volksmund "die Röhre".

Bei der Angiographie liegst du unter einem beweglichen Röntgenapparat mit einigen Monitoren und ein Team von Ärzten und Helfern umringt dich. Durch einen kleinen Schnitt in der Beinbeuge wird ein Schläuchlein zum Herz hochgeschoben und dadurch das Kontrastmittel in Schüben gegeben.

Ich habe das schon mitgemacht. Das größte Hindernis ist die Angst. Die ganze Prozedur selber ist im Nachhinein nicht sehr belastend, nur eben aufregend.

Kommentar von dennisschopf ,

Ja ich würde angst bekommen. :P Ich hatte vor ca. 2 Monaten ein Belastungs EKG und mein Arzt sagt es wäre alles in Ordnung. Beim Kardiologen war ich auch gestern. Und er meint, Pump leistung 100%. Herzklappen sind auch in Ordnung. Alles in ordnung. Ich weiss halt nur nicht ob irgendwas mit meinen Herzkranzgefäßen ist. Ich mein ich bin 25. So eine Untersuchung hab ich noch nie gemacht. Mir wurde immer nur Blut abgenommen und ein Belastungs/Ruhe EKG gemacht. Immer war alles in ordnung. Ich weiss nicht, ob man davon ausgehen kann, das bei mir alles in Ordnung ist. 

Kommentar von wernher88 ,

Wenn das alles so toll ist, warum sollst du das dann machen?

Kommentar von dennisschopf ,

Naja ich hab in letzter Zeit Kalte Hände und Füße wenn ich lange sitze :/ Mein arzt meint einfach nur, es liegt daran, dass ich mich zu wenig bewege.. Und wenn ich so die sachen lese mit weniger blut durch den Körper wenn die herzkranzgefäße verkaklt sind, kriege ich schon etwas angst :/ aber sobald ich in bewegung komme, fahrrad fahre, oder jogge, wird mir warm und alles ist top.. nur wenn ich irgendwie lange sitze oder lange aufm sofa liege... ich arbeite bei DHL und trage 30kg pakete und hab keine beschwerden im brustbereich bei belastung.

Kommentar von wernher88 ,

Ich glaube du machst dir da zu viele Sorgen. Wenn alle Untersuchungen gut ausgegangen sind, dann solltest du zufrieden sein. Es gibt viele Menschen, vor allem Frauen, die unter ständig kalten Fingern und Füßen leiden. Deshalb ist man nicht unbedingt krank. Dann muss man sich Bewegung verschaffen oder eine warme Decke zulegen.

Ich hoffe du bist Nichtraucher, sonst solltest du das Rauchen aufgeben, denn das kann ein Grund sein.

Kommentar von dennisschopf ,

Okey, ich bin nicht raucher und trinke seit 25 jahren kein alkohol. sitze aber viel am pc. ich versuch seit 1 woche ernährung um zu stellen auf was normales weil ich in letzter zeit viel fast food esse :/

Antwort
von FlyingCarpet, 44

Katheter

Kommentar von dennisschopf ,

Also geht das nur mit einem Katheter. Anders kann mans nich festellen ob die Arterien verkalkt sind oder so

Kommentar von FlyingCarpet ,

Man kann auch in den Kernspint, aber wenn man es genau für eine OP wissen will, ist ein Katheter notwendig.

Kommentar von DorktorNoth ,

Sorry, Kernspin nützt nix...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community