Frage von Jungbrutalheiss, 88

Untersucht der Polizeiarzt einen auch darauf, ob man das blaue Blinklicht haben kann (Epilepsie etc)?

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 46

Es ist nicht das blaue Licht alleine. Blau-Rot flackerndes Licht ist für Epileptiker gefährlich, schmeißt das Gehirn aus der Bahn. Warum gehst du nicht vor der Einstellungsuntersuchung zu einem Doc und lässt dich auf Epilepsie untersuchen. 

Antwort
von azeri61, 56

es gibt eine polizeiärztliche untersuchung sollte bei diesem keine auffälligkeiten auftreten du aber wissentlich was verschwiegen hast war es das auch wenn du schon die ausbildung begonnen hast

Antwort
von svsc89, 50

willst du zur polizei? Falls ja das verschweigen einer krankheit bei einstllung ist eine straftat, was bedeutet falls du genommen wirst fliegst du dan wieder raus und bekommst noch ne strafe obendrauf, das gilt auch für die bundeswehr da bist du mit epilepsie T6


aber was die eigentliche frage angeht, nein tut er nicht. Solche ärzte stellen nur deine lgemeine fittness und gesundheit fest

Kommentar von Jungbrutalheiss ,

Ich habe keine Epilepsie, zum Glück. Ich habe aber krankhafte Angst davor. Und ja, ich will zur Polizei. Jedoch habe ich keine Lust, bei nem Nachtdienst so nen Anfall zu erleiden. Deshalb frage ich, ob man darauf getestet wird.

Kommentar von svsc89 ,

hab meinen kommentar nochmal erweitert

Kommentar von svsc89 ,

schnapp dir nen kollegen und der soll dir mit 2 lampen mit verschiedenen farben ein paar minuten in beide augen leuchten, immer an und aus und das in einem dunklen raum, dan wirst du merken ob du es hast oder nicht. Ansonnsten lass dich von einem arzt vernünftig testen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten