Frage von ARoseForADay, 13

Unterstützung für das Fachabitur?

Ich bin auf dem Gymnasium und gerade in der elften Klasse. Da Ich wegen einer Vergewaltigung nicht mehr zur Schule gegangen bin letztes Halbjahr musste ich die elfte wiederholen. Nun ist die Schule seit einem Monat wieder angefangen und ich merke, dass ich nicht mehr klarkomme. Ich war in der KJP vor 2-3 Monaten und mir wurde diagnostiziert, dass ich traumatisiert bin usw... Erst einmal zu meiner person : Ich bin 17, mein Vater hat Krebs, meine Schwester hat Krebs, meine Eltern sind getrennt und ich wohne bei meinem Vater. Ich wurde vergewaltigt ( deshalb die KJP) und habe eine Angststörung entwickelt. Ich habe Nachts Angst und kann absolut nicht schlafen. Ich schlafe erst ein, wenn die Sonne aufgeht oder kurz nach der Schule. Körperkich und psychisch bin ich total am Ende. Mein Vater will unbedingt, dass ich mein Abitur mache und einen vernünftigen Beruf erlerne. Ich schaffe das aber nicht. Ich möchte Sozialpädagoge werden, sobal ich psychisch stabilisiert bin. Aber so wie es jetzt aussieht, bin ich weder stabil noch irgendwie aufnahmefähig. Ich weiß kurz nach dem Unterricgt nicht, was wir durchgenommen haben oder was überhaupt Thema war. Außerdem kenne ich keinen einzigen Schüler und habe somit kaum Freunde, die mich unterstützen können. Meine beste Freundin ist vor 5 Tagen weggezogen, auch aufgrund der Vergewaltiung. ( Die polizei macht nichts ) So... meine frage jetzt. Gibt es eine Schule, extra für psychisch Schwache Jugendliche ?`Kann ich mein Fachabi auch an einer anderen schule machen, wo die anforderungen nicht so hoch sind, wie jetzt? Ich merke ich schaffe das nicht, aber ich will meinen Vater nicht enttäuschen. Wie gesagt er hat Krebs und ich weiß nicht, wie lange er noch hat. Ich WILL mein Fachabi, aber ich merke einfach, dass es mir gerade nicht gelingt, konzentriert zu sein.

Also, gibt es eine Schule, die das alles etwas einfacher macht? Es kann doch nicht sein, dass der Schulstress (Abiturstress) SOOOO hoch ist. :(((( Bitte helft mir :(

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur, 7

Auf einer Höheren Berufsfachschule ist es auch nicht leicht, aber vermutlich nicht ganz so anspruchsvoll wie auf dem Gymnasium.

In manchen Bundesländern gibt es das auch als 3jährigen Bildungsgang, der noch eine (schulische) Berufsausbildung mit einschliesst.

Das hat folgenden Vorteile:

Mit dem Abschluss kann man sofort an einer Hochschule studieren
Man hat mit dem Beruf schonmal ein finanzielles Standbein
Der Weg zum (Voll-) Abitur ist wegen der Berufsausbildung nicht verbaut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten