Frage von xxSky15Xx, 33

UnterStützung durch Jobcenter?

Hallo ich habe mal eine Frage, und zwar lebe ich mit meiner Partnerin(19 Jahre) und meiner Tochter (18 Monate) in einer 2 Zimmer Wohnung. Die Miete beträgt monatlich 580€ warm. Jetzt wurde ich Anfang Juni fristlos gekündigt, daher mussten wir beim Jobcenter um Unterstützung bitten. Diesen Monat haben wir vom Jobcenter 773€ überwiesen bekommen. Also bleiben und 193€ für einen kompletten Monat. Damit müssen wir einige Rechnungen bezahlen und uns und unser Kind ernähren. Mit 193€ für einen Monat wird das seeeehr schwer! Jetzt meine Frage, Ich sehe das als rechtswidrig an, eine Familie mit einem Kind im Monat von 193€ ernähren zu lassen! Kann ich irgendwas dagegen tun? Ich bin schon fleißig auf Jobsuche, ich möchte nicht nur zuhause gammeln und vom Staat Leben...

Antwort
von beangato, 27

Dir und Deiner Freundin stehen jweils 364 Euro zu, Eurem Kind 237 Euro. Da das Kindergeld angerechnet wird, wären das genau 775 Euro. ABER: Die Miete muss extra gezahlt werden.

Hattest Du im Juli noch eine Lohnzahlung? Die wird auch angerechnet.

Kommentar von xxSky15Xx ,

Ja im Juli habe ich meine Überstunden bezahlt bekommen, das waren knapp 960€. Davon wurden aber die Rechnungen bezahlt und davon hat nichts mehr übrig. Wir haben jetzt 193€ über und in 2 Wochen kommt noch das Kindergeld. Ich bezweifle aber stark, dass dies alles reichen wird. Denn Kinder sind teuer.

Kommentar von beangato ,

Dann dürfte das korrekt sein. Ab August müsstet Ihr mehr bekommen.

Nun ja, man muss für Kinder nicht das Teuerste kaufen. Macht Euch einen Plan, was JETZT unbedingt gekauft werden muss.

Antwort
von gnarr, 14

da du fristlosgekündigt wurdest, hast du wohl eine sanktion bekommen. weiterhin ist wohl noch nicht angekommen das du nicht mehr arbeitetst. also nimm deine kündigung, deine papiere und kontoauszüge und geh zum jobcenter. dort musst du vorsprechen und fragen was aus der differenz wird.

weiterhin hast du nach abzug der miete immer noch 387 euro und 193 euro für lebensmittel bei drei personen ist völlig ok, macht 50 euro die woche, da kommst du schon ein stück mit.zu diesen 193 euro die vom jobcenter kommen, summiere doch noch schnell das kindergeld von 190 euro, dann kommst du noch weiter.

Antwort
von Hexe121967, 29

Wieso Jobcenter, müsstest du nicht von der ARGE Leistungen beziehen?

Kommentar von xxSky15Xx ,

Also beim Jobcenter haben wir den Antrag auf ALG 2 gestellt. Und von denen kommt auch das Geld.

Kommentar von beangato ,

@Hexe....

Ist das jetzt ein Witz? Die ARGE heißt jetzt Jobcenter.

Kommentar von Hexe121967 ,

für mich ist arge die Agentur für Arbeit die eben Arbeitslosengeld I auszahlt. Das Jobcenter ist für Leistungen aus dem SGB II zuständig. Jemand der bis letzten Monat in Lohn und Brot gestanden hat, bezieht doch erstmal Arbeitslosengeld ehe Sozialleistungen kommen.

Kommentar von beangato ,

Nicht unbedingt. Für ALG 1 muss man 1 Jahr innerhalb einer Frist von (glaube ich) 2 Jahren gearbeitet haben. Wenn der FG das nicht geschafft hat, steht ihm ALG II zu - und dafür ist das JC zuständig.

Antwort
von brummitga, 33

zum Jobcenter gehen und die Sache klären. Vlt. wissen die noch gar nichts von deiner Kündigung.

Antwort
von kim294, 20

Warum wurde dir fristlos gekündigt? Da muss schon ein ziemliches Fehlverhalten deinerseits vorliegen. Und dadurch bist du ja erst in dieser angeblich "rechtswidrigen" Situation.

Ich sehe das als rechtswidrig an, eine Familie mit einem Kind im Monat von 193€ ernähren zu lassen!

Kommentar von xxSky15Xx ,

Weil ich leider den Fehler gemacht habe und über Leiharbeit angefangen habe zu arbeiten. Da ist man leider schneller wieder weg als man gucken kann :(

Kommentar von gnarr ,

fristlos gekündigt wird nur wenn es in deinem verhalten lag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten