Frage von Divaaaa, 21

Unterstützung bei Beendigung der Schulpflicht in einem anderen Bundesland?

Hallo, ich habe eine Frage zur Schulpflicht. Mein Sohn hat 10 jahre lang die Realschule besucht und diese nach der 9. Klasse ohne Abschluss verlassen. Danach hat er mit einem BVJ angefangen. Dort wurde er so sehr gemobbt, dass er nun den Schulbesuch verweigert. Er möchte auch in unserem Umkreis keine andere Schule besuchen, da er dieses Problem schon immer hatte und auch immer wieder auftreten wird (auf Grund dessen, dass irgendwelche Leute ihn immer kennen und dann das gemobbe von vorne beginnt..). Mittlerweile ist seine Angst so groß, dass er nicht einmal mehr das Haus verlässt. Er ist desöfteren in einer anderen großen Stadt zu Besuch, wo er viele Freunde hat und diese Probleme nicht existieren. Daher würde er nun sein BVJ gerne in dieser Stadt weiter führen und beenden. Er ist 17 Jahre alt. Ich selbst kann - selbst wenn ich wollte - momentan nicht mit ihm umziehen, da ich in einer Umschulung stecke, die noch 1 Jahr läuft. Weiterhin kann ich ihn nicht finanziell unterstützen, da ich auf grund dessen selber ALG2 beziehe. Meine Frage ist: Inwiefern ist es möglich, dass er aus dem elterlichen Haushalt auszieht? Welche Anlaufstellen/Ämter wären relevant? Inwiefern könnte es finanzielle Unterstützung vom Staat geben? Ich möchte so gerne eine gute Lösung für ihn finden, aber ich stoße im Moment an meine Grenzen und weiß nicht, wohin ich mich wenden soll. Bisher pochen alle (Schule, ARGE, Landesschulamt..) auf die Schulpflicht, aber es muss doch irgendeine andere Lösung geben..??

Antwort
von Pummelweib, 21

Am besten hälst du mal Rücksprache mit dem Jugend- und Arbeitsamt, sie können dir weiter helfen, bzw. dir Anlaufstellen nennen.

Alles Gute.

LG Pummelweib :-)

Kommentar von Rene1235 ,

genau richtige Meinung. meine Rektorin hat auch das Jugendamt geholt wegen mobbing

Kommentar von Pummelweib ,

:-)

Kommentar von Divaaaa ,

Danke für deine Antwort.. Jugend- und Arbeitsamt helfen mir leider nicht weiter, wie schon gesagt, bestehen sie immer nur auf der Schulpflicht.. egal unter welchen Bedingungen. Das ist für mich bzw. meinen Sohn keine Lösung.

Kommentar von Pummelweib ,

Bitte..ich kann mir nicht vorstellen, das du schon alle Ämter abgeklappert hast, evtl. kann dir auch ein Anwalt und die Schule (wenn sie die Umstände kennen) helfen...LG Pummelweib :-)

Antwort
von deathSky, 13

Wohnen keine Verwandten in der Nähe oder kann er nicht bei einem Freund einziehen?

Kommentar von Divaaaa ,

Leider nicht. Geplant war, dass er bei seiner Freundin einzieht, die noch bei ihren Eltern wohnt. Aber leider hat das nun doch nicht geklappt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community