Frage von ashleya, 38

Unterstützen soziale Medien die Demokratie?

Was spricht dafür, und was dagegen?

Antwort
von voayager, 9

Nein, dazu sind sie nicht da, denn es sind Kommunikationsplattformen, die meist kommerzielle betrieben werden. Mithin steht das Geld meist im Vordergrund.

Antwort
von suziesext05, 20

nicht unbedingt die Demokratie, denn die sozialen Medien sind Kommerzunternehmen in privater Hand, und in letzter Instanz entscheidet völlig ohne Demokratie derjenige, dem das Unternehmen gehört: also der, der das Geld und die Macht hat. Beispiel Facebook: an sich ist es dem Facebook Konsortium relativ egal wer da seinen Account hat und was da reingeschrieben wird.

Allerdings wird seit einiger Zeit immer massiverer Druck auf Facebook, Twitter u.a ausgeübt von politischen Instanzen, die auf diese Weise Beiträge zensieren und politische Opposition mundtot machen möchten, vorneweg Iran, China, Erdogans Türkei, Saudi Arabien, Qatar. Verstärkt versucht auch der Bundesjustizminister Maas, regierungskritische Beiträge unter dem Vorwand es handle sich um Hasspropaganda aus Facebook und Twitter löschen zu lassen. Das Bundesjustizministerium beschäftigt dazu eine Art privater Gesinnungspolizei.

http://www.neopresse.com/politik/dach/bertelsmann-facebook-hass-postings-fluecht...

Inwieweit also soziale Medien Demokratie stützen, ist eher eine dynamische als eine feststehende Sache und auch eine Frage, inwieweit Zensur und Gesinnungsschnüffelei bei uns wieder stillschweigend und demütig hingenommen wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community