Frage von Timchi, 84

Unterstellbock kaufempfehlung?

Hallo,
Lese mich schon lange im Internet durch, kann mich aber leider immernoch nicht entscheiden.
Ich suche Unterstellböcke und bin leider etwas ratlos was die Auswahl, Größe und Qualität die angebotene Böcke betrifft. Man kann sich leider nur auf Käuferbewertungen verlassen, die sind aber meistens so unterschiedlich das ich mich immernoch nicht entscheiden kann..
Kurz erklärt wofür ich sie brauche:
Möchte meine Achsen ausbauen und strahlen lassen. Leider kommen bei mir nur Unterstellböcke in frage. Sie sollten aber sehr stabil stehen da ich denke ich muss mit den Achsen bisschen "kämpfen" und ich lege dann komplett unterm Auto. Da ich es nur hobbymässig mache wird es auch Monate dauern bis ich fertig bin und das Auto wieder auf Räder steht. Deswegen sollten sie auch zuverlässig das Fahrzeug so lange aushalten.
Bin eher jemand der ein bisschen mehr Geld ausgibt aber dafür Qualität erwartet.
Bis jetzt gucke ich nach den Vigor unterstellböcke (3 oder 6t- ist es vielleicht besser die 6t Böcke zu nehmen? Die stehen vielleicht durch breitere Füße stabiler..)
Oder habe dann nach den Böcke von Lingus geschaut (leider keine Bewertungen gefunden-die versprechen halt werkstattqualität)

Was sagt ihr zu den oben genannten Böcke? Was benutzt ihr? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Wie gesagt Qualität ist für mich auf Platz 1..

Antwort
von newcomer, 61

an deiner Stelle würde ich Holzbalken bzw Bohlen entsprechender Dicke quer unter das Auto an den entsprechenden Positionen legen. Wenn du Bohlen übereinander legst kannste darauf Panzer abstellen

Antwort
von Rockuser, 51

Nach meiner Ansicht reichen 3 T aus. Am besten 3- Beine  aus Stahl. 6 Tonnen sind schon Übertrieben. da könnte man dann 3 Autos auf einen Bock setzen.

Antwort
von HaddiMaddi, 20

Also ich stand vor ein paar Monaten vor genau derselben Frage und habe mich dann auch erstmal umfangreich informiert. Die billigen sollten zwar auch ihren Zweck tun, aber ich wollte da nicht wirklich vertrauen. Ich habe mir dann auch erstmal ein paar Erfahrungsberichte durchgelesen. Scheint so, also ob die Unterstellböcke von VIGOR tatsächlich eine gute Figur machen. Sie gewinnen auch diverse Testberichte: http://unterstellbock.net/ Vom Gewicht her wirst du nicht die 6 Tonnenvariante benötigen, aber ich kann deine Überlegung verstehen. Ganz ehrlich, wenn ich mich unter das Auto legen würde, würde ich auch gucken, dass die Böcke eine gute Qualität haben. Also letztendlich habe ich auch die 6t Variante genommen gehabt. Auch wenn es vielleicht nicht logisch ist aber der Worst Case wäre ja ein großer Schaden am Auto oder eine Verletzung. Und da sind es die paar Euro allemal wert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community