Unterschrift öfters gefälscht in der scule. Was kann alles passieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rede mit deinen Eltern, informiere sie darüber und für ein notwendiges Gespräch in der Schule nimm sie mit.
Ja, es ist Urkundenfälschung und damit strafbar. Aber vielleicht kommst du mit einem blauen Auge davon und du hast gelernt, dass du es nicht mehr machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Verweis wird es mindestens und ja, du kannst auch deswegen fliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei meiner Schule werden wir bei einer Fälschung raus geworfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns jedenfalls war es das denn. Viel Glück. Fälschen ist ja eine Straftat, oder bei euch nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Gefälschte Entschuldigung wegen Fehlens in der Schule nur Bagatelle
Entwarnung gibt Dr. h.c. Rüdiger Deckers für Schüler. Der Rechtsanwalt ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV). „Zunächst wäre zu prüfen, ob der Schüler strafmündig ist. Das gilt erst ab dem 14. Lebensjahr. Fälscht der Schüler die Unterschrift seiner Eltern, um sein Fehlen in der Schule zu entschuldigen, würde die Staatsanwaltschaft von geringer Schuld ausgehen und den Fall wahrscheinlich wegen Geringfügigkeit einstellen.“, so Deckers. Derlei Delikte würden als Bagatellen gehandelt."

(Quelle: https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/strafrecht-polizei/666/was-droht-bei-einer-urkundenfaelschung/

Also schwere gesetzliche Folgen hast du nicht zu befürchten. Allerdings kann die Schule durchaus mit Verweisen etc. ankommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung