Unterschrift bei Kündigungen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In der Regel verlangt der Vertragspartner die Schriftform.

Das schon deshalb so, da er einer Mail nicht entnehmen kann, ob der Absender der Mail tatsächlich von Dir ist oder sich nur irgend jemand einen Jux erlaubt.

Wenn ich für mich Verträge gelöst habe, habe ich stets die Schriftform gewählt und hatte dabei nie Probleme.

Schau in den Vertrag und die AGB des Vertragspartners, was dort diesbezüglich steht.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Kündigung unterliegt i.d.R. keinem Formerfordernis, es sei denn es wurde wirksam zwischen den Vertragsparteien etwas anderes vereinbart.

Das heißt, eine Unterschrift ist im Normalfall gar nicht nötig. Du musst nur den Zugang beweisen können. Um was für eine "Serviceleistung" geht es denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
27.07.2016, 12:03

es sei denn es wurde wirksam zwischen den Vertragsparteien etwas anderes vereinbart.

Oder es ist gesetzlich eine bestimmte Form vorgeschrieben.

0

Steht das bei denen drinnen, dass man das per Mail kündigen kann?

Bei vielen muss man das schriftlich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den meisten Fällen ist eine Kündigung nur in Schriftform gültig, also von Hand unterschrieben und per Post.

Per E-Mail kannste nur kündigen wenn dies in den Vertragsbedingungen so auch festgehalten ist, selbst dann würde ich die Kündigung ausdrucken, unterschreiben, einscannen und verschicken und mir den Zugang der Kündigung bestätigen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
27.07.2016, 10:41

Falsch herum gedacht. Eine Kündigung ist im Regelfall formfrei, Einschränkungen müssen wirksam zwischen den Parteien vereinbart werden

2

Eine Unterschrift malt man nicht und tippt sie auch nicht ab.

Da nimmt man einen Stift in die Hand und unterschreibt.

Ist denn die Kündigung überhaupt per E-Mail zulässig? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximus68
27.07.2016, 11:54

:-)

0

Was ist denn das für eine Serviceleistung?

Grundlegend muss man ja auch rechtlich zwischen dem Dienstvertrag nach §§ 611 ff BGB und dem Werkvertrag nach §§ 631 ff BGB unterscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?