Frage von terraexist, 37

Unterschiedliche Farbdarstellung vor und nach Kalibrierung unter Windows10?

Ich habe kürzlich meinen 95% IPS Adobe RGB Bildschirm kalibriert mit einem SpyderPro5.

Nun habe ich folgenden Effekt. Wenn ich ein Bild in Photoshop öffne erscheint es blasser und ungesättigter (in Photoshop hab ich als Arbeitsfarbraum Adobe RGB eingestellt)

Wenn ich das selbe Bild unter Windows anguck, im Ordner ist es total übersättigt, zu viel kontrast und total ins Rote gezogen.

Wenn ich das selbe Bild mit der Windows10 Foto app öffne sieht es ebenfalls genauso wie beim vorherigen aus. Total daneben.

Wenn ich das ganze jedoch mit der alten Windows Fotoanzeige öffne sieht es wieder aus wie in Photoshop (so wie es sein soll)

Wenn ich die Kalibrierung im SpyderUltility Tool deaktiviere (also wieder die unkalibrierte Darstellung seh) weichen die Farben ebenfalls wie beschrieben ab.

Handelt es sich dabei um ein Windows10 Problem oder hab ich was falsch eingestellt? Ich bin mir mittlerweile einfach bei keinem Bild mehr sicher an was ich nun glauben soll. Bearbeit ich ein Foto in Photoshop das es perfekt aussieht, seh ichs danach in der Ordneransicht und es is total übersättigt. Achja, den selben Effekt habe ich auch wenn ich eins dieser Fotos bei fotolia hochlade, da wird dann wieder alles übertrieben gesättigt Dargestellt. Egal welchen Browser ich nutze ob Chrome/internetexplorer oder Firefox. Bei Shutterstock sieht alles wie in photoshop aus, eher ungesättigt.

Was soll ich davon halten?

Antwort
von terraexist, 30

Jetzt denk ich drüber nach einen neuen Monitor zu holen mit Hardware Kalibrierung, wobei das Problem ja eigentlich dann bestehen müsste, da die Farben ja abweichen auch wenn ich die Software kalibrierung deaktivere.. Kann mir jemand helfen?

Ein Kumpel hat den selben Bildschirm den ich habe, das selbe kalibrierungsgerät und Windows7 und das Problem besteht nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community