Frage von Vengance, 29

Unterschiede zwischen Realschule und Wirtschaftsschule?

Hallo :) Ich bin ein Mädchen, 15 Jahre alt und besuche derzeit die 2 Jährige Wirtschaftsschule (10. und 11. Klasse). Meine Frage lautet, ist der ''mittlere Bildungsabschluss'' niedriger bzw. schwächer oder weniger wert als ein ''Realschulabschluss''? Ich möchte einen Beruf erlernen, für den man mindestens den mittleren Bildungsabschluss benötigt, weshalb ich dort bin. Mein größter Wunsch ist es jedoch auf die Fachhochschule zu gehen, damit ich mein Abitur machen kann und studieren kann. Ich leide aber an ADS und Dyskalkulie, weshalb ich diesen Weg leider nicht schaffen kann und das macht mich etwas traurig :(. Meine Mutter meint auch, dass Gymnasiasten und Fachhochschüler schlauer sind und mehr im Kopf haben als ich d.h. sie meinte, dass ich nicht Intelligent bin. Danke, an alle Antworten :)

Antwort
von Tuehpi, 12

Der Realschulabschluss ist der mittlere Bildungsabschluss. 

Um auf die Fachhochschule gehen zu können benötigst du die Fachhochschulreife, sprich Fachabitur. Das bedeutet du musst zunächst den mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss) auf der Wirtschaftsschule machen. Dann, vermutlich auf der selben schule, die Fachoberschule mit mindestens 2 Jahren ( Fachhochschulreife / Fachabi) oder 3 Jahren (Vollabitur) machen. Dann kannst du (wenn du beim Fachabi auch noch den praktischen Teil gemacht hast. nur der schulische teil des Fachabis berechtigt dich nicht dazu auf die Fachhochschule zu gehen und dort zu studieren) auf die Fachhochschule gehen.

Kommentar von Vengance ,

Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community