Frage von Schwizz, 160

Unterschiede Schöpfungsgeschichte Islam und Christentum?

Antwort
von Maarduck, 103

Das Christentum übernimmt wortlos und ungeprüft die Schöpfungsmythologie der Tora, entwickelt aber auch eine eigene Schöpfungsmythologie (zu des Johannesevangeliums), die sogar sehr hochstehend ist, sofern man das griechische Wort "logos" nicht mit "Wort", sondern mit "Logik" übersetzen würde.

Dagegen übernimmt der Koran die Schöpfungsmythologie der Tora wörtlich und verschlimmbessert sie dadurch. Z.B. entstehen gemäß der Tora zunächst die Pflanzen und erst dann die Himmelskörper wie Sonne, Mond und Sterne. Mit etwas Wohlwollen könnte man das aber auch so übersetzen, dass diese Himmelskörper erst von der Erde aus sichtbar werden, d.h. der Himmel aufklart, nachdem sich die ersten Pflanzen gebildet hatten. Der Koran sagt jedoch unmissverständlich, dass sich die Himmelkörper  erst aus Nebel oder Rauch formiert haben, nachdem die Erde schon fruchtbar war. 

Wenn du möchtest, werde ich dir einige Textstellen aus der Bibel und dem Koran benennen.

Kommentar von Maarduck ,

http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure41.html

Übersetzung von Rudi Paret:

10 Und er hat auf ihr feststehende (Berge) gemacht (die) über ihr (hoch aufragen). Und er hat sie gesegnet und die Nahrungsmittel (für Mensch und Vieh) auf ihr (im richtigen Maß) bestimmt. (Das alles hat er) in (insgesamt) vier Tagen (geschaffen) - eine glatte Rechnung für diejenigen, die (danach) fragen (? sawaa`an lis-saa`iliena). 11  "Hierauf richtete er sich zum Himmel auf, der (damals noch) aus (formlosem) Rauch bestand, und sagte zu ihm und zur Erde: ""Kommt her, freiwillig oder widerwillig!"" Sie sagten: ""Wir kommen freiwillig"". 12 Und er bestimmte, daß es sieben Himmel sein sollten, (und erschuf diese Himmel) in zwei (weiteren) Tagen. Und in jedem Himmel gab er die Weisung über das, was darin geschehen sollte (wa-auhaa fie kulli samaa`in amrahaa). Und den unteren Himmel versahen wir mit dem Schmuck von Lampen (masaabieh) und (bestimmten diese auch) zum Schutz (vor neugierigen Satanen). Das ist (alles) von ihm bestimmt, der mächtig ist und Bescheid weiß.

P.S. Mohammed dachte immer Sterne und Sternschnuppen wären dasselbe, deshalb versah er den untersten Himmel mit Sternen, die gemäß einer anderen Sure zu einem Wurfgeschoss werden, bzw. zu einer Sternschnuppe, um neugierige Djinns zu vertreiben.

http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure72.html

Übersetzung Rassoul

8 Und wir suchten den Himmel, doch wir fanden ihn mit starken Wächtern und (schießenden) Sternschnuppen erfüllt. 9 Und wir pflegten auf einigen seiner Sitze zu sitzen, um zu lauschen. Wer aber jetzt lauscht, der findet einen schießenden Stern für sich auf der Lauer.

Übersetzung Paret

8 "Und: ""Wir haben den Himmel abgesucht (lamasnaa s-samaa§ a) und festgestellt, daß er (nunmehr) voll (besetzt) ist mit strengen Wächtern und mit Feuerbränden""." 9 "Und: ""Wir pflegten uns (früher) hier und da an ihm einzustellen (kunnaa naq`udu minhaa maqaa`ida), um zu hören (was im Himmel besprochen und angeordnet wird). Wenn aber jetzt einer horcht, findet er, daß ein Feuerbrand auf ihn lauert (um ihn vom Himmel zu verjagen)."""


Mit 7 Himmeln waren die Umlaufbahnen von Mond, Sonne, Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn gemeint. Uranus und Neptun waren in der Antike noch unbekannt. Die Fixsterne ordnete Mohammed fälschlich der Umlauf des Mondes zu, weil er wusste dass hin und wieder "ein Stern" auf die Erde fällt und dabei einen Höllenbrand entfacht. Deshalb auch die Verehrung des Meteoriten in der Kaaba

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer\_Stein\_(Mekka)

dessen Existenz Mohammed als untrügliches Zeichen Allahs ansah - wer sonst könnte einen Stein vom Himmel fallen lassen? 

Wir sollten uns über diese Fehler nicht lustig machen. Auch wir heutigen Menschen vertreten sicherlich einige Ansichten die im Jahr 4000 vielen Menschen lächerlich erscheinen. Aber man sollte doch um die Fehler der Heiligen Schriften wissen.




Antwort
von Naemi777, 79

Es sind 2 unterschiedliche Götter (auch wenn meiner Meinung nach nur einer wirklich existiert).

Gegenfrage: Was ist der Unterschied zwischen der Morgenroutine von Anna und Tom?

Antwort: Na, dass sich bei Annas Anna die Zähne putzt und bei Toms Tom.

Antwort
von LordPhantom, 71

Hausaufgaben kannst du selbst machen. Schlag doch jeweils die erste seite beider Bücher auf.

Antwort
von 3plus2, 67

Der Gott  im AT vor 4000 Jahren, "du sollst keine anderen Götter neben mir haben."

Allah kam 4600 Jahre später mit völlig anderen Geschichten

Zwei gegensetzliche Götter, ein weiterer Beweis, dass es sich nicht um denselben Gott handeln kann

Kommentar von Zarebrius ,

Sind es nicht im Grunde dieselben Geschichte, nur mit Namen, die dem arabischen angepasst wurden? Also wir reden vom Alten Testament natürlich. Es ist derselbe Gott, nur auf das jeweilige Volk, Ort und Zeit angepasst.

Kommentar von FatihBa ,

Schwachsinn warum soll Allah sich selber leugnen? Er bleibt bei seinen Aussagen, was die meschen machen sind diese Aussage zu ändern mehr nicht.

Antwort
von fricktorel, 39

In 7 Tagen schuf Gott die Erde und was darauf lebt, neu, nachdem die vorige Welt durch den Kampf mit dem ehemaligen Erzengel Luzifer (jetzt Satan - Jes.14,12) zerstört wurde (1.Mose 1,1-2,3).

Das ist Gottes Aussage (Offb.22,18-19).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community