Frage von MeMadsM, 31

Unterschied zwischen verschiedenen Texten in Deutsch?

Ich habe bald deutsch Schularbeit und bräuchte eure Hilfe.

Wir haben in der Stunde über Leserbriefe, Erörterungen und Kommentare geredet. Bei irgend einem von diesen Texten darf man "ich" (oder so) nicht schreiben. Ich kenne zwischen den drei Textsorten den Unterschied nicht.

Man gibt seine Meinung und man schreibt über ein spezielles Thema. -so habe ich es verstanden. Was genau ist der Unterschied zwischen den Drei? #verwirrt ^^

Danke, M

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von deepdowndrown, 16

Eine Erörterung befasst sich mit den Argumenten pro und contra zu einem Thema, und du musst sachlich argumentieren. Im Fazit gibst du deine eigene Meinung wieder, dort ist auch "ich" erlaubt.

Leserbriefe, ebenso wie Kommentare, sind Reaktionen auf andere Texte. Hier gibst du deine Meinung wieder, gehst auf den Text ein. 


Aber egal welche der drei Textarten, "ich" wird nicht gern gesehen.

Begründe mit: Meiner Meinung nach... dies erkennt man deutlich daran, dass...

Aber lass "ich" so gut es geht weg. Nur halt beim Einleitungssatz vom schlussteil kannst du ich verwenden: Nach dem Betrachten aller Argumente, komme ich zu dem Entschluss... 

Antwort
von Teodrus, 22

Bei der Erörterung darfst du kein mal "ich" verwenden, es sei denn, sie ist antithetisch, dann darfst du das im Fazit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community