Unterschied zwischen Verliebt und verknallt sein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Verknallt sein: Das erste Gefühl der Liebe, das erste Anzeichen, das Gefühl der Explosion im Magen, kommt die Person in den Raum und schaut zu dir, das Gefühl fliegen zu können, alles machen zu müssen, um der Person zu gefallen. Die Gefühle gehen jedoch auch oft schnell wieder Vorbei, ein kurzer Schwarm sozusagen.

Liebe: Eine Fortgeschrittene Stufe, sozusagen. Du hast das Gefühl, nicht mehr ohne die Person leben zu können, je nachdem hast du auch jetzt noch Schmetterlinge im Bauch. Du kennst die Person gut, weisst alles über sie. Die Person gehört zu den besten Person, die du glaubst zu kennen, ihre Meinung ist für dich am wichtigsten.

Wenn Liebe da ist, merkst du es schon ;) Auch das gegenteil ist leider allzu gut spürbar: Die Einsamkeit. Ich denke kaum, das Einsamkeit das anerkannte Gegenteil von Liebe ist, meiner Meinung nach ist jedoch etwas daran. Viel glück, Broccoli. Muss noch sagen, dass oben genanntes bloss meine Eigene Ansicht ist. Jeder empfindet Liebe anders

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass das jeder anderes empfindet.

Ich empfinde Verknalltheit als physische Anziehung.. Also wenn man das Aussehen, Lächeln, Auftreten eines Menschen sehr interessant findet.

Verliebt ist man, wenn man ejne Person schon etwas näher kennt, Schmetterlinge im Bauch hat.

Aber beides ist nicht gleichbedeutend mit dem Tatsächlichen Lieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung