Was ist der Unterschied zwischen verliebt sein und schwärmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey, also meiner Meinung nach muss man mit dem Wort Liebe vorsichtig umgehen. Was ich damit sagen will ist, das das Wort Liebe heutzutage viel zu schnell verwendet wird und man meiner Meinung nach eine Person erst wirklich lieben kann, wenn man sie gut kennt, bzw. sich schon Mal mit der Person getroffen hat.

Schwärmen ist für mich, wenn man eine Person attraktiv findet aber nicht kennt, wenn man zum Beispiel neu in eine Klasse kommt und man ein Mädchen sieht was einem sehr gefällt, man es aber nicht kennt.

Ich hoffe meine Antwort war jetzt nicht zu verwirrend und ich konnte dir etwas helfen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Lieblingsthema. :)

Ich halte verknallt sein und verliebt sein nicht mehr auseinander. Für mich ist das eine Situation, wo ich diese schönen Gefühle habe. Ob ich es da verknallt sein, verliebt sein, verschossen sein etc. nenne ist egal. Sich zu verknallen ist etwas akutes. Es knallt, der Blitz schlägt ein, es funkt, .. Das kann von jetzt auf gleich passieren und hat etwas magisches. Natürlich nur, wenn beide es gleich fühlen, in dem Augenblick. Man schaut sich an, man ist aufgeregt, man bebt innerlich. Das kribbeln im Bauch fängt an, Herzklopfen, weiche Knie, an den anderen denken, kaum was essen können, Tagträume, happy sein, den anderen sehen wollen, dem anderen nah sein wollen, .. Mir ist das erst letztes Jahr passiert das ich mich Hals über Kopf verknallt habe. Der andere auch. Leider ist es aber auch so, das man durch diese gegenseitige Anziehung und die Gefühle auch leicht den Kopf verliert und Fehler macht, die man evtl. später bereut. Da kann es dann passieren das man zum Beispiel zu schnell miteinander ins Bett geht, oder alles auf einmal will und sich und den Partner total überfährt. Da kann dann ein potenzielles kennenlernen schneller zu Ende sein als man will. Verliebt sein schließt sich fast Reibungslos an die erste Verknalltheit an. Naja und die Liebe entsteht dann wenn die heiße Verliebtheit beendet ist und man auch dem Alltag stand hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

wenn man verliebt ist, dann weiß man es auch. Ich konnte das auch nie wirklich nachvollziehen als ich noch in diesem Zwischending war, aber man weiß es, wenn man es wirklich ist. 

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwämen ist wen du findest das jemand gut aussieht aber du ihn noch nicht als Freund oder Freundin haben möchtest
Verliebt bist du wenn du immer an ihn oder sie denken musst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwärmen ist für mich, wenn man jemanden süß und ansprechend findet.

Verliebt sein ist schon etwas mehr. Das ist schwer in Worte zu fassen, aber ich würde sagen, dass der Hauptunterschied ist, das bei der Verliebtheit Gefühle involviert sind und beim Schwärmen nicht. Um in jemanden verliebt zu sein, muss man die Person schon kennen - Der Schwarm kann allerdings "unbekannt" sein


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung