Unterschied zwischen unmittelbarer und mittelbarer Demokratie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

unmittelbar bedeutet direkt, während mittelbar darauf hinweist, dass da etwas dazwischen liegt.

Die direkte Wahl eines Ministers beispielsweise wäre demnach unmittelbar, hingegen die Wahl einer Partei die dann intern den Minister bestimmt - mittelbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die Begriffe vertauscht. Es ist genau umgekehrt.

Die unmittelbare Demokratie ist die direkte Demokratie. Das heisst, die Entscheidung wird direkt dem Souverän (Volk) zur Entscheidung vorgelegt. Das findet sich regelmäßig in Volksabstimmungen.

Die mittelbare Demokratie ist die indirekte oder auch parlamentarische Demokratie. Hier werden in Wahlen Abgeordnete gewählt, die dann die Entscheidung treffen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lolla94
01.02.2016, 12:49

Oh okay. Dankeschön :) Ich hab's jetzt leider genau andersrum in der Klausur geschrieben.. Weißt du, ob bzw wie man da Punkte bekommt? :o 

0

Anders rum wird ein Schuh draus, wir haben in D. keine unmittelbare Demokratie, denn Volksentscheide gibt es ja hierzulande nicht, folglich beschränkt sich alles auf bloße repräsentative Demokratie, die nur mittelbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst bestimmt die unmittelbaren Wahlen aus Art. 38 GG. Bei uns gibt es keine Wahlmänner wie in den USA. Das Parlament wird dort mittelbar gewählt.

https://www.bundeswahlleiter.de/de/glossar/texte/Wahlgrundsaetze.html

Mit dem Unterschied zwischen repräsentativer und direkter Demokratie hat dieser Begriff nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?