Frage von yxasqw, 504

Unterschied zwischen Sunniten, Schiiten, Aleviten (Islam)

Unterschied zwischen Sunniten, Schiiten, Aleviten (Islam) sind wir nich alle muslime , häh wieso teilen sich diese gruppen ?und wie genau sind sie entstanden

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ahmed91,

Assalam Aleikum we Rahmatullah we Barakatuh,

Islam bedeutet das Leben nach dem Quran und die Sunnah des Propheten Muhammad (saws).

Mehr über Sunniten, Schiiten und Aleviten :

Sunniten

Die Sunniten machen die überwiegende Mehrheit der Muslime aus. Ihre Bezeichnung leitet sich von der Sunna her, was so viel heißt wie Herkunft, Brauch oder Sitte. Die Sunna ist die Überlieferung des Lebens und Wirkens sowie der Aussprüche des Propheten Mohammed. Auch schildert sie sein Leben in der engsten Umgebung. Sie ist Richtschnur des Handelns der Gläubigen und trat neben den Koran. Die Sunniten halten an der Rechtmäßigkeit der Kalifen gegenüber den Imamen fest.


Schiiten

Die Schiiten berufen sich im Unterschied zu den Sunniten auf Ali ibn Abi Talib als den Führer (Imam) der Gesamtgemeinde. Ali war ein Vetter Mohammeds und ist in den Augen der Schia, der "Partei Allahs", der rechtmässige Nachfolger des Propheten. Anhänger dieser Glaubensrichtung erkennen die Kalifen der Sunniten nicht an. Die Schia spaltete sich in zahlreiche Einzelgruppen auf; manche Forscher gehen von bis zu 72 solcher Splittergruppen aus, zu denen die Ismaeliten und die Assassinen zählten. Die Schiiten erwarten das Erscheinen nicht eines zuvor gestorbenen, sondern eines im Zustande der "Verborgenheit" befindlichen Imams.


Aleviten

Sie entstanden im 13.-16. Jahrhundert in Anatolien aus der Verschmelzung schiitischer, altchristlicher und schamanitischer Elemente. Nach der alevitischen Lehre lebt Gott im Menschen; äußere, ritualisierte Glaubens- und Gesetzespflichten (wie in Scharia und Sunna dargelegt) sind daher unbedeutend; das religiöse Leben findet in Gemeinschaftsversammlungen statt. Sie verfahren mit den religiösen Vorschriften liberal. So halten sie sich nicht an die Fünf Säulen, sehen im Koran kein verbalinspiriertes Buch, sondern interpretieren ihn mystisch. Im Zentrum steht der Mensch nicht als der sich unterwerfende Sklave Gottes, sondern als eigenverantwortliches Wesen. Die Scharia, das islamische Gesetz, lehnen Aleviten ab. Das ist der wichtigste Unterschied zu den Sunniten. Aleviten kennen keine Pflichtgebete. Sie brauchen zum Beten keinen besonderen Raum und keine spezielle Zeit. Jede Alevitin und jeder Alevit betet dann und dort, wo er oder sie will auf eine Art, wie es ihm oder ihr entspricht. Der Koran ist für Aleviten kein Gesetzbuch, sondern die Niederschrift von Offenbarungen, die kritisch gelesen werden dürfen.

Kommentar von yxasqw ,

danke

Kommentar von Gelehrter ,

Interessant,dass es auch unter euch Muslime ver. Lehrmeinungen gibt wie bei uns Christen.nicht selten geschieht dann da auch Streitigkeiten,sowohl unter euch Mulime aber auch unter uns Christen.Du siehst wie schwer es ist Gottes Wort so zu verstehen wie es auch niedergeschrieben ist.Und ich denke da hilft nur eines,damit man das Richtige tut,nämlich demütig vor Gott treten und um Weisheit bitten.So hat es auch Der König Salomo gemacht.Und Gott hat ihn belohnt dafür.

Wer um Demut und Weisheit bittet,der bekommt Ehre von Gott.

Kommentar von Besserwisser919 ,

Nur so Aleviten fallen unter Schiiten

Kommentar von ZehSonnyBlack ,

Alewiten sind eine Untergruppe der Schiiten das stimmt aber um ehrlich zu sein ich als schiite mag die Alewiten nicht ich finde sie haben nichts mehr mit dem Islam zu tun das EINZIGE was sie und Schiiten verbindet ist die liebe zu Hz.Ali sonst gottseidank Garnichts mehr

Kommentar von DottorePsycho ,

@ZehSonnyBlack

Wie schön, dass Deine Meinung darüber, wer wieviel mit dem Islam zu tun hat, NULL Relevanz hat.

Wie anmaßend muss man sein, als kleiner Wicht einer ganzen Glaubensgemeinschaft die Zugehörigkeit zum Islam absprechen zu wollen.

Solche Äusserungen sind auch nach DEINER Religionsauslegung absolut haram.

Kommentar von eddiepoole ,

Historisch, irgendwie daraus hervorgegangen zu sein heisst nicht, dass sie darunter fallen.

Dieser Logik zufolge würde das Christentum unter das Judentum fallen.

Antwort
von ManSabbah,

Die Hauptunterschiede liegen an der Interpretations weise dieser Gemeinschaften. Also wie sie die Religion Wahrnehmen, wie sie den Koran Interpretieren, was für eine Gottesvorstellung sie haben usw. Natürlich hat das zu folge, dass die Gebetsrichtung und die Haltung der religiösen Alltagsrituale unterschiedlich sind.

Antwort
von Inga1605,

Von ihrem Glauben her. Genauso, wie es in der evangelischen Glauben-Richtung - beispielsweise - x-verschiedene Gruppen bzw. Glaubensgemeinschaften gibt.

Antwort
von Edox62,

Guck mal Aleviten beten mit ihrem Herzen. Sie beten nicht 5 mal am tag weil es dann eben nicht vom herzen kommt. Wenn du gezwungen wirst jemandem zu helfen aber du möchstest es nicht was bringt dir das dann? Aleviten beten weil sie den gott lieben. Das ist der unterschied zu den sunniten. Die sunniten beten weil sie angst vor gott haben. Bei allem wird gesagt dies und das ist HARAM (Sünde). Das wort ALEVI kommt vom namen "ALI". Besser gesagt hazreti ALI. Sie haben früher den Weg alis gefolgt weil der ein weiser mann war. Er hatte auch weise sprüche. Google mal ;) einer heißt: kalb temiz olursa dilden güzel sözler cikar. Übersetzt: wenn das herz rein ist kommen aus dem Mund auch schöne worte. Aleviten beten in CEMs. Frauen und männer beten nicht getrennt um den Zusammenhalt zu stärken. Das ist der nächste unterschied zu den Sunniten. Bei den sunniten beten frauen und männer getrennt damit man vom anderen geschlecht nicht abgelenkt wird. Doch wer sich von so etwas ablenken lässt sollte nicht mal zum beten hingehen!!! Das alevitentum ist eine religion voller geheimnisse und mystiken :)

Kommentar von LunaLovegood ,

Wenn der jenige, den Allah beauftragt hat, das Gebet bekanntzugeben ( Hz Muhammed) 5 mal am Tag gebetet hat, tun wir das als Muslime auch, den Allah liebt Hz Muhammed wie keinen anderen. Vor allem hat Hz Ali auch 5 mal am Tag gebetet und Hz Muhammed war eines seiner besten Freunde. Ich liebe und respektiere sowohl Hz Ali als auch hz Muhammed. aber sag nicht dass 5 mal beten nicht vom herzen kommt, wenn mein lieber Gott, wenn Allah sagt ich soll das machen dann ist das für mich abgeschlossen, ich mache es.

Überall auf der Erde rufen wir den erhabenen Namen von Allah, dem Einzigen, Allmächtigen und Allgütigen, von tausenden Minaaretten gleichzeitig.

ZWANG nennt man das nicht , sondern Pflicht. und dennoch keiner wird gewzungen, es gibt keinen zwang im Islam. DARF es nicht geben.

"Und verrichte das Gebet! Wahrlich, das Gebet hält von Schandbarem und Verbotenem ab." (Al-Ankabuut 29:45)

Nachdem wir uns den Vorschriften entsprechend vorbereitet haben, wenden wir uns an Allah. Sich beim Gebet an Allah wenden, bedeutet, sich dem erhabenen Schöpfer hinzugeben. Diese fünfmalige Hinwendung zu Allah verhilft uns zu seelisch geistiger Aufmerksamkeit und Feinheit. Folgender Hadis drückt die Rolle des Gebetes für die moralische Läuterung der Muslime aus: "Das Gebet ist der Miraadsch der Gläubigen." (Hamidullah, Der Islam, 124)

Immer wenn wir durch die Verrichtung des Gebetes unser Herz und unsere Gedanken reinigen, nähern wir uns Tag für Tag, Gebet für Gebet dem Höhepunkt unserer geistigen Reife. Das Gebet wurde zum Anlass der Nacht- und Himmelfahrt des Propheten Mohammad (s.a.s.) vorgeschrieben. Allah, in seiner unbeschreiblichen Gegenwart, hat unabhängig von Zeit und Raum Seinen letzten Gesandten empfangen und in der Person von Mohammad (s.a.s.) alle Gläubigen gewürdigt. Am folgenden Tag übermittelte Allahs Gesandter seinen Gefährten (r.a.) die frohe Botschaft, dass die Gläubigen auch den erhabenen Schöpfer im Paradies anschauen werden, und bezeichnete das fünfmalige Gebet als Himmelfahrt der Gläubigen.

So beten wir aus Liebe.. Denn ich bin immer froh und mein herz fühlt sich immer wärmer an, wenn ich 5 Mal am Tag dies tue.

Antwort
von Gelehrter,

Du siehst,das es im Islam auch ver. Lehrmeinungen gibt.Nicht selten wird auch darüber gestritten.Der Friede Gottes wird dann nicht gewahrt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community