Frage von johannamrie, 18

Unterschied zwischen Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin?

Ich halte in zwei Wochen ein Referat über den Beruf Sozialpädagogin und habe mich schon durch sämtliche Internetseiten gewühlt doch viele sagen etwas komplett anderes als andere. 1. Oft steht irgendwo, dass Sozialpädagogik und Sozialarbeit in einem Studiengang zusammengefasst wurde und der heißt jetzt "Soziale Arbeit". Ich sehe aber immer noch total viele Studiengänge im Internet, die Sozialpädagogik heißen. Das verstehe ich nicht so ganz. Ist man nachdem man den Studiengang Soziale Arbeit abgeschlossen hat Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin und nach Sozialpädagogik nur Sozialpädagogin? Und was ist überhaupt der Unterschied zwischen den beiden Berufen? Es wäre schön wenn mich eine (angehende) Sozialpädagogin darüber aufklären könnte. Dankesehr!

Antwort
von CamelWolf, 3

Früher war das mal so,dass Sozialarbeiter mehr im administrativen Bereich und in der Bewährungshilfe tätig waren, Sozialpädagogen mehr im Bereich der direkten Betreuung des Klientels (Jugendzentren, Kindergartentagesstätten usw.) . Allerdings hat das bei der Jobsuche nach dem Studium nicht wirklich jemanden interessiert.

Tatsächlich war das Vorhandensein von mindestens zwei Fakultäten Grundvoraussetzung für die noch in den 90er Jahren üblichen unabhängigen kleinen Fachhochschulen. Das hatte zu Folge, dass die FH's schon aus diesen Erwägungen heraus auf einer formalen Trennung zwischen Sozialarbeit und Sozialpädagogik bestanden obwohl diese Trennung inhaltlich schon nicht mehr zu rechtfertigen war.

Antwort
von Fairy21, 14

Sozialpädagogik ist ein Teilbereich der sozialen Arbeit. 

Quelle: gesundheit-studieren.com

Google: Unterschied Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin

gesundheit-studieren.com

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community