Frage von Donutmeister, 64

Unterschied zwischen Sitzenbleiben und freiwilligem Wiederholen?

Es geht um die 11. Klasse Gymnasium in Bayern. Soweit ich weiß, darf man in Bayern in der Oberstufe höchstens einmal sitzen bleiben. Wie ist das jetzt, wenn man sich dazu entscheidet, die 11. Klasse freiwillig zu wiederholen, um die Noten zu verbessern? Ist das dann gleichzusetzen mit dem Sitzenbleiben? Doof wäre, man würde die 11. Klasse freiwillig wiederholen und dann rasselt man auch noch durch die Abiturprüfung, wodurch man ja automatisch die 12. wiederholen müsste, insofern man nicht abbricht.

Weiß da Jemand etwas? Eine Freundin spielt gerade eben mit diesem Gedanken, aber man weiß ja nie, was in der 12. so passiert und das verunsichert sie etwas :/

Vielen Dank schon mal! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elenano, 28

Es ist das gleiche wie Sitzen bleiben.

Du kannst nicht Sitzen bleiben in der Oberstufe, außer du hast 0 Punkte. Alles andere ist freiwillig.

Außerdem darfst du in den 4 Halbjahren höchstens 8 mal unterpunkten, sonst bist du nicht zum Abi zugelassen.

Ansonsten darfst du für die 10-12 Klasse (keine Ahnung weshalb die 10. dazuzählt) nur ein Jahr länger als normal brauchen.

Wenn du durchs Abitur fällst, darfst du trotzdem noch mal.

Es macht also keinen Unterschied, ob du freiwillig zurückgehst oder zurückgehen musst.

Ich würde nicht zurückgehen, außer sie ist richtig schlecht. Du weißt nie, was für Lehrer du bekommst.

Kommentar von Multipilz5 ,

Die 10. klasse zählt meines Wissens schon zur Oberstufe, deswegen 10 -12/13

Kommentar von elenano ,

In Bayern ist die 10. aber noch Mittelstufe.

Kommentar von elenano ,

Danke für den Stern

Antwort
von Gatios, 27

Ich denke das es das gleiche ist wie *sitzen bleiben*. Einfach aus dem Grund, dass du die gleiche Klasse wiederholen möchtest, weil du anscheinend das Gefühl hast, du müsstest sie nochmal wiederholen um eine Bessere Note zu erzielen, bzw. um alles Besser zu verstehen. 

Und ich denke aus diesem Grund, ist *wiederholen* und *sitzen bleiben* das selbe, da ja im Grunde genommen der selbe Gedanke im *sitzen bleiben* sowie im *wiederholen* vertreten wird und zwar der, dass man eben eine Gewisse Stufe noch nicht erreicht hat und nochmal Lernen sollte um diese gewisse Stufe zu erreichen um dann an der nächsten Stufe nicht zu scheitern.


(Bisschen kompliziert erklärt, aber ich denke du verstehst was ich meine)





Gruß


Antwort
von Otilie1, 30

sitzenbleiben und freiwillig wiederholen ist im prinzip dasselbe. nur sitzenbleiben ist ja nicht freiwillig

Kommentar von Donutmeister ,

Also ist es eigentlich egal oder? Auch durch freiwilliges Sitzenbleiben verspielt man schon seinen "Joker" oder?

Kommentar von Otilie1 ,

so würde ich das sehen, ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten