Frage von Fendti, 46

Unterschied zwischen psychologen und?

Was ist der unterschied zwischen Psychologen und Psychiater

Antwort
von sonnymurmel, 11

Ein Psychiater ist ein Facharzt für Psychiatrie (und
Psychotherapie). Er hat also nach dem Medizinstudium noch einige Jahre
Weiterbildung in der Psychiatrie und Psychotherapie sowie eine
Facharztprüfung absolviert. Ein niedergelassener Psychiater in einer
Praxis wird beim ersten Termin in der Regel eine ausführliche Anamnese
machen, bei der er die Biographie sowie die Krankengeschichte erhebt
(wann haben welche Symptome begonnen und sich wie weiterentwickelt).
Danach wird er gegebenenfalls noch einige psychologische und/oder
neurologische Tests machen, um andere Diagnosen auszuschließen. Sobald
er sich über Diagnose und Ursache im Klaren ist, wird er dies mit dem
Patienten besprechen und einen Behandlungsvorschlag machen. Hält er eine
medikamentöse Behandlung für notwendig, wird er langsam beginnen, ein
Medikament aufzudosieren. Wenn – was nicht selten vorkommt - ein
Antidepressivum bzw. stimmungsstabilisierendes Medikament nicht den
erwünschten Erfolg zeigt, wird nach einigen Wochen ein neuer Versuch mit
einem anderen Wirkstoff gestartet. Sind die Medikamente gut
eingestellt, erfolgt üblicherweise ein Besuch einmal pro Monat oder pro
Quartal.

Ein Psychologe hat mindestens 5 Jahre Psychologie an
der Universität studiert. Während des Studiums hat er unter anderem
Diagnostik und Grundlagen der Psychotherapie/Gesprächsführung gelernt.
Psychologen führen häufig die testpsychologische Diagnostik durch, geben
Beratung oder führen therapeutische Gespräche. Psychotherapeuten machen
nach dem Studium noch eine drei- bis fünfjährige Zusatzausbildung zum
Psychologischen Psychotherapeuten. Im Rahmen dieser Ausbildung müssen
sie mindestens ein Jahr in der Psychiatrie arbeiten, ein halbes Jahr in
der Psychosomatik, 600 Theoriestunden sowie 600
Einzelpsychotherapiestunden unter Supervision absolvieren.

Quelle: google

Antwort
von liiinaaaaa, 14

Ein Phsychater darf dir Medikamente verschreiben und ein Phsychologe nicht.

Antwort
von Shiftclick, 20

Ein Psychiater ist Arzt (er hat Medizin studiert) und ein Psychologe hat Psychogie studiert.

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psyche, 7

Das habe ich hier schonmal unterschieden:

https://www.gutefrage.net/frage/mit-ueberweisung-an-psychotherapie-zum-psycholog...

Liebe Grüße

Antwort
von ASW19, 24

Hallo,

hier kannst du dich zu dem Thema informieren: http://dgbs.de/fuer-betroffene/psychiater-psychologe-etc/

Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten