Unterschied zwischen öffentlicher Beglaubigung und notariellen Beurkundung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

§ 129
Öffentliche Beglaubigung

(1) Ist durch Gesetz für eine Erklärung öffentliche Beglaubigung vorgeschrieben, so muss die Erklärung schriftlich abgefasst und die Unterschrift des Erklärenden von einem Notar beglaubigt werden. Wird dieErklärung von dem Aussteller mittels Handzeichens unterzeichnet, so istdie in § 126 Abs. 1 vorgeschriebene Beglaubigung des Handzeichens erforderlich und genügend.

(2) Die öffentliche Beglaubigung wird durch die notarielle Beurkundung der Erklärung ersetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die öffentliche Beglaubigung bestätigt die Richtigkeit einer Kopie oder Unterschrift.

Die notarielle Beurkundung ist eine Formvorschrift. Zum Beispiel bei einem Vertragsabschluss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung