Frage von Mapafira, 74

Unterschied zwischen liebe und verliebtheit?

Frage steht oben... wie gesagt ich frage mich woran ich den unterscheid zwischen liebe und dem verliebt sein merke

Antwort
von Turbomann, 18

Verlieben kann man sich sehr schnell und ebenso schnell kann das auch wieder vorbeigehen.

Wenn du jemand liebst, dann weist du das irgendwann. Liebe ist ein tieferes Gefühl, das so viele Dinge mit einschliesst.

Man geht mit jemanden durch dick und dünn, man vertraut ihm und macht  vieles zusammen. Man geht auf den anderen ein und will nicht egoistisch sein eigenes Ding durchziehen ohne Rücksicht auf Verluste.

Man ist auch bemüht, den anderen nicht bloßzustellen und nachtragend ist man auch nicht und man ist auch bereit zum verzeihen.

Liebe schliesst so viele Dinge mit ein und ob die Liebe hält, zeigt sich erst später, denn Liebe und Vertrautheit muss sich erst entwickeln, das geht nicht über Nacht. Verliebtheit kann schneller kommen, aber auch schneller wieder weg sein.

Leider wird heute bei vielen jungen Menschen Verliebtsein mit Liebe verwechselt. Man ist gerne bereit, schnell mal die drei berühmten Worte "ich liebe dich" zu benutzen und wenn die Verliebtheit zusammen mit den Schmetterlingen weggeflogen ist, dann sind auch diese Worte mit weg.

Wenn der oder die richtige dir begegnet, dann wirst du irgendwann merken, ob du sie oder ihn liebst, oder ob es nur Verliebtheit ist.

Antwort
von Cherryredlady, 30

Verliebt sein ist ja eigentlich diese Phase am Anfang...eben Schmetterlinge im Bauch und all das, es ist eben alles aufregend. Und Liebe ist irgendwie ruhiger, aber genauso schön, wenn nicht noch schöner.


Ich vielleicht ein blödes Beispiel, aber verliebt sein ist wie eine Achterbahnfahrt oder so, man ist extrem glücklich weil es so viel Spaß macht, und Liebe ist ein gemütlicher Abend mit Freunden wo man genauso viel Spaß hat, selbst wenn man z.B. nur plaudert oder was ist. Es isst irgendwie ruhiger, aber genau deswegen so schön

Antwort
von Cheater0911, 35

Verliebt sein merkst du in den ersten paar Sekunden. Wenn du mit dieser Person dann zusammen kommst, übst du Liebe aus - Keine Frage.

Jedoch ist das Wissenschaftlich gesehen noch keine Liebe, sondern die ECHTE Liebe besteht erst auf Dauer, also nach ca 1 Jahr. (Keine garantierte Angabe!)

Du merkst den Unterschied eigentlich nur darin, dass du in jede Person die dir begegnet verliebt sein kannst, sogar wenn du jemanden im Fernsehn siehst. Wirkliche Liebe ist das natürlich aber nicht, denn dazu musst du deinen Partner kennenlernen und ihn Lieben lernen.

Antwort
von MiMelanieNe, 22

Ich glaube dasss muss jeder für sich selbst entscheiden wie er/ sie es definiert.

Für mich ist verliebt sein eine Vorform von Liebe. Du bist am Anfang in jemand verliebt und siehst fast nur die positiven Seiten dieser Person . Hormone spielen zu dieser Anfangsphase eine wichtige Rolle.

Je mehr zu jemanden kennst, je mehr Seiten gute und auch schlechte, Erfahrungen und so weiter zu mit jemanden teils, können aus dem Verliebt sein Liebe werden lassen.

Außerdem ist Liebe etwas stärkeres vom Gefühl. Und naja, wenn man jemanden liebt (bin ich auf jeden Fall der Meinung), kann man nicht einfach aufhören damit. Bei verliebt sein ist es anders, dass ist nur etwas vorübergehendes.

So ungefähr habe ich es für mich definiert.

Antwort
von AnItA555, 25

Verliebt sein heißt ständig an Ihn oder Sie denken und Schmetterlinge im Bauch zu haben! Lieben beruht auf Gegenseitigkeit, das ist nur möglich wenn beide sich verliebt haben und sich das Ja-Wort zu einer gemeinsamen Beziehung gegeben haben!

Antwort
von kinimod2002, 17

Die "Verliebtheit " ist gewissermaßen das Gefühl, Liebe zu empfinden. Die Liebe muss dann wohl das sein, wie man sich fühlt, wenn man die EINE Person gefunden hat.

Man kann das ganze aber auch anders deuten:

Die Liebe ist ein Gefühl, das in jedem Menschen steckt und das sich auf alles und jeden beziehen kann. So zum Beispiel die Tierliebe, oder auch die Nächstenliebe.

Die Verliebtheit bezieht sich jedoch nur auf die EINE Person, für welche man eine ganz besondere Art von Liebe empfindet.

Du kannst dir nun eine der beiden Deutungen aussuchen...

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen 

Dominik

Kommentar von Turbomann ,

@ kinimod2002

Du hast das wunderbar beschrieben. Liebe kann man tatsächlich auf vieles anwenden.

Auch seine Eltern liebt man und wenn man einen Partner liebt, dann ist das wieder eine andere Art von Liebe, die nur die beiden betrifft.

Kommentar von kinimod2002 ,

Ich bin froh, wenn auch andere meine persönliche Meinung teilen.

Dann fühlt man sich nicht so allein. 

Was jetzt noch interessant wäre:

Was ist der Unterschied zwischen Selbstverliebtheit und Selbstliebe?

Aber damit würde meine gesamte Theorie über den Haufen gefegt werden...

Also nennen wir das ganze einfach "unbeschreiblich"

Antwort
von SoVain123, 37

Also ich finde verliebt sein und bewundern ist ein sehr ähnliches Gefühl, aber Liebe ist einzigartig.

Antwort
von danino29, 25

Erst ist das Verliebtsein ... woraus sich Liebe entwickeln kann ....

hier etwas Interessantes dazu:

http://www.fitforfun.de/sex-soul/partnerschaft/diagnoseliebe/der-unterschied_aid...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten