Frage von LittleSecretz, 149

Unterschied zwischen Liebe und Freundschaft, steh ich auf Mädchen?

Hey:)

Die Frage ist mir selbst etwas unangenehm und ich trau mich nicht in der Familie so wirklich darüber zu sprechen.

Es ist so, dass ich noch sehr unerfahren in Sachen Liebe und Beziehung bin und mir allgemein relativ schwer fällt, solche Dinge wie Freundschaft oder Liebe irgendwie zu definieren.

Ich w18 hab noch nie bewusst darüber nachgedacht, auch auf Mädchen stehen zu können, aber leider gibt es da eine Person die mich unwahrscheinlich verwirrt. Sie ist zwar meine beste Freundin, aber ich weiß, dass sie auf mich steht. Ich bekomme oft Komplimente von ihr und auch allgemein ist das alles irgendwie kompliziert für mich. Nun hatten wir vor kurzen die Situation, dass ich bei ihr zu Besuch war und wir einen Filmabend wie so oft gemacht haben. Wir kuschelten uns so aneinander und plötzlich fing sie an mich zu streicheln. Mir wurde plötzlich ganz komisch im Bauch unten Unten herum und ich hab ihre Nähe erwidert. Es ging soweit bis wir uns küssten und wir intim miteinander wurden.

Doch danach fühlte ich mich irgendwie komisch, richtig leer und ich wollte, dass wir schnell schlafen gehen. Irgendwie war diese Situation für mich total erschreckend aber zugleich habe ich ein leichtes kribbeln im Bauch wenn ich an die Situation zwischen uns denke. Aber der Gedanke mit ihr oder jemanden darüber so richtig zu sprechen, dass geht für mich überhaupt nicht. Ich glaube, ich verdränge es eher ...

Sie sieht die Sache gelassen und hat mich auch nicht weiter bedrängt. Aber ich kann mir vorstellen, dass ich ihr schon wehgetan habe irgendwie. Sie ist schon etwas erwachsener, aber naja.

Ehrlich ich weiß nicht, was ich tun soll, oder was das sein kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von birne25, 43

Dieses Kribbeln im Bauch, wenn du an die Sache denkst, ist ganz normal. Ich hatte das jedesmal wenn ich was hatte mit jmd - selbst wenn da definitiv keine weiteren Gefühle waren. Aber klar ist das ein sehr intensives Erlebnis wenn man so intim wird (noch da zu wenn es wie bei dir nicht so der "Norm" entspricht, also wen noch bewusster die Entscheidung dafür getroffen wird wird). Und nach so einem nintensiven Erlebnis, das merkt sich dein Körper natürlich genauso wie dein Hirn, und dann gibts halt ein bisschen Bauchkribbeln ;)

Das muss aber weder heißen, dass du total verliebt in sie bist! Noch dass du durch und durch lesbisch bist!

Die Sexualität ist ein sehr weites Feld. Es wird uns immer erzählt, dass es nur Männlein und Weiblein gibt, und dann ein paar die es halt lieber Homosexuell mögen. Aber dabei gibt es so viel mehr dazwischen! Und es kann durchaus sein, dass man eigentlich sonst auf Männer steht, aber dann halt einmal einer Frau begenet, die man toll findet.

Kindey (Sexualforscher) hat schon vor mehreren Jahrzehnten was interessantes herausgefunden: nur 50 Prozent der Männer, die er in seiner Studie befragt hat, verhalten sich ausschließlich heterosexuell.

Sexualität ist nichts, was das ganze Leben gleich bleiben muss. Und in deinem Alter ist es vollkommen normal, zu "experimentieren". Man sagt, dass vor 25 absolut nicht festgelegt ist, auf welches Geschlecht man steht, und bei vielen ändert sich die sexuelle Orientierung in dieser Zeit (manchmal sogar mehrmals).

Noch was: du schreibst ja, dass du relativ unerfahren bist in Sachen Liebe. Auch das spielt bestimmt stark mit rein, dass dich die ganze Sache verunsichert hat, dass du dich geschämt hast, dass du nicht wirklich wusstest, was du damit anfangen sollst. So geht es vielen nach ihren ersten Schritten in Sachen Erotik. Kein Grund zur Panik ;) Hattest du denn schonmal was mit einem Jungen? Wenn ja, wie waren da deine Erfahrungen?

Und warum glaubst du, dass du ihr damit weh getan hast? Das versteh ich nicht ganz. Weil du jetzt nicht damit umgehen kannst? Hat sie denn schon viel mehr sexuelle Erfahrungen gemacht (und mit welchem Geschlecht)?

Kommentar von birne25 ,

Okay, ich lese gerade in den anderen Kommentaren, dass du da schon ein paar Fragen beantwortet hast - musst nich alles zweimal schreiben jetzt ;) Es klingt schon nach einer "Schwärmerei", die du da für sie empfindest...

Weißt du, das mit dem Verlieben ist nicht so einfach wie im Film, plötzlich sind überall Herzchen und romantische Musik und man weiß: voll verknallt! Ich kenne Verliebtsein als ein Überbegriff für ganz viele verschiedene Abstufungen. So für jemanden zu schwärmen, das ist mir schon tausend Mal passiert - mit Kribbeln im Bauch und Adrenalin wenn ich die Person gesehen hab und und und... aber wenn daraus nix wurde, war es nach ein paar Tagen wieder vorbei. Wenn was draus wurde, wurde das ganze intensiver.

Wenn du das verhindern willst (dass deine Gefühle für sie mehr und intensiver werden), wäre mein Tipp: Dir keine Hoffnungen machen, sie ein paar Tage lang nicht sehen.

Kommentar von LittleSecretz ,

Danke für deine große Antwort. Das gibt mir schon etwas mehr Sicherheit in meinem Fühlen und Denken und ja..

Eigentlich kann ich sie garnicht mehr missen, ich würde es ihr wohl kaum ins Gesicht sagen können, das sie mir fehlt oder so. Aber ich mach mir schon oft echt Gedanken, wenn sie sich zB einen Tag lang nicht gemeldet hat oder so.

Manchmal gibt sie mir einfach das Gefühl, dass ich sein kann wer ich bin oder wie ich fühl. Aber ab einen bestimmten Punkt, kann ich all das nicht mehr an mich heran lassen und ich schieb sie weg.

Wenn sie mit mir darüber reden möchte, dann blocke ich irgendwie ganz automatisch. Wenn ich ihr Gesicht dann sehe, die Enttäuschung, es macht mich auch traurig.

Naja, es könnte wohl alles so leicht sein, aber irgendwie ist es dann doch nicht so.

Kommentar von birne25 ,

Wie findest du denn die Vorstellung, was mit ihr anzufangen?

Kommentar von LittleSecretz ,

Der Gedanke wie meine Familie wohl darauf reagieren würde, macht mir Angst.

Kommentar von birne25 ,

Oh. Willkommen im Club! Du bist bestimmt nicht die erste, die sich um die Reaktion ihrer Eltern Sorgen macht bei sowas. Kann das gut verstehen!

Andererseits - willst du wirklich, dass deine Familie so sehr dein Leben bestimmt?

Außerdem muss deine Familie doch zunächst mal gar nichts davon erfahren. Klar, wenn es ernster wird, kannst du es ihnen wahrscheinlich irgendwann nicht mehr verheimlichen. Aber jetzt ist das doch erstmal egal! Wenn du ab und zu eine Freundin besuchst, wird niemand was anderes vermuten.

Viel wichtiger ist es doch, jetzt erstmal rauszufinden, was du selber fühlst und willst! Um deine Familie kannst du dich später dann noch genug sorgen.

Antwort
von Dori2016, 54

Erste Antwort war nicht so überlegt ist schon spät Sry
Wie gesagt ich denke das du lesbisch bist aber einfach angst hast davor weil es unnatürlich ist für dich weil es du es ja auch nicht kennst und eher zurückhalten bist so wir du dich beschrieben hast

Antwort
von Blume07, 30

Mach was dir gefällt. Wenn du sie magst und es sich gut anfühlt, dann probier es aus. Wenn du merkst es ist unangenehm, dann lass es. Du wirst mit der Zeit merken was dir gefällt udn ob du nun Frauen magst oder eher Männer.

Antwort
von queenmarchhare, 51

Oh, das ganze fällt mir ehrlich gesagt etwas schwer zu beantworten, da ich mich selbst als asexuell identifiziere...

Also wenn das etwas Neues ist d.h. du bisher immer auf Jungs gestanden hast  kann das natürlich heißen, dass deine Freundin eine besondere Person für dich ist und du nicht auf Mädchen allgemein stehst, sondern eher auf deine Freundin. Ich glaube es gibt dafür auch die Bezeichnung "demisexuell" (google es mal, vllt. hilft es dir ja weiter?)

Aber andererseits kann es auch sein, dass du durch die Gesellschaft und dein soziales Umfeld so etwas einfach nie wirklich in Betracht gezogen hast und du vielleicht wirklich auf Mädchen stehst oder auf beide Geschlechter?

(Sorry, falls das jetzt nicht geholfen hat.Vielleicht kannst du das Ganze ja nochmal mit deiner Freundin besprechen, sie scheint ja sehr verständnisvoll zu sein und setzt dich nicht unter Druck...)

Kommentar von LittleSecretz ,

Hmm danke für deine Hilfe, ich werd mir das mal durchlesen. Naja ich hab versucht es anzusprechen, aber sie meint, dass es sein kann, dass ich mich in sie verliebt hab. Ich bin da leider etwas ausgeflippt und hab ihr einen "Korb" gegeben.
Sie ist zwar nicht sauer, aber ich versteh mich selbst einfach nicht.
Ich weiß auch, dass das irgendwie alles total komisch klingt..
Im Grunde ist sie für mich eine total wichtige Vertrauensperson und ich erzähle und zeige ihr alles. Aber manchmal habe ich auch den Drang sie zu küssen, aber ich weiche der Situation sofort aus. Ich kann das irgendwie nicht, wenn es aber von ihr kommt..ist es leichter für mich es zu erwidern.

Kommentar von queenmarchhare ,

Hmm das ist natürlich kompliziert, wenn du ausgerechnet mit deiner engen Bezugs- Vertrauensperson auf solche Probleme stößt... 

Wie war das denn zuvor bei dir? 

Also ist sie die erste Person, zu der dich körperlich hingezogen fühlst? 

Und ist das schon seit Langem so, also seit Anfang eurer Freundschaft oder erst später? (war es vielleicht eine Reaktion auf ihr Verhalten, also weil du gemerkt hast, dass sie dich auf diese Art und Weise mag?)

Warst du davor schon mal in einer Beziehung zu einem Jungen und waren deine Gefühle da ähnlich? 

Hast du vielleicht schon mal den Drang gehabt, andere Mädchen zu küssen?

Findest du sie vielleicht auch einfach nur attraktiv oder ist es mehr ihre Persönlichkeit, die sie anziehend macht?

Ich kann natürlich verstehen, dass das ganze total verwirrend für dich sein muss. Das mit dem "Korb geben" ist jetzt vielleicht auch nicht gut gelaufen und du bist noch verwirrter aber ich würde an deiner Stelle einfach mal versuchen, sich nicht allzu stark unter Druck zu setzen, das mit deiner Sexualität kann sich ja mit der Zeit verändern. Im Moment würde ich einfach nur versuchen, deiner Freundin zu erklären, dass du dir bei allem noch etwas unsicher bist und die Situation einfach viel zu ungewohnt ist und du noch Zeit brauchst, um darauf zu reagieren, aber die Freundschaft nicht beenden möchtest, weil sie dir sehr wichtig ist... Da lässt sich doch sicher was machen?

Kommentar von LittleSecretz ,

Also ich hatte bisher nur mit einem Jungen etwas, das war aber nur ein bisschen knutschen. Ansonsten find ich Jungs nicht so, als würd ich denen nachlaufen. Also ich war noch nie verliebt oder habe wie gesagt noch nie solche Dinge empfunden. Sie ist bis jetzt die einzige Person die sowas in mir ausgelöst hat. Also unsere Freundschaft war von Beginn an schon sehr intensiv, aber zu der Zeit war sie aber auch in einer Beziehung.
Ich kann Menschen nicht so schnell vertrauen oder nicht so sehr, ich bin ein sehr familiärer Mensch und habe nur wenige so richtige Freundschaften. Ich hatte noch nie den richtigen Drang Mädchen zu küssen, nur manchmal hab ich darüber nachgedacht, wie es wäre sie zu küssen. Aber ich hab sowas immer wieder schnell verdrängt. Mir wurde immer sehr komisch bei dem Gedanken.
Naja ich mag ihren Charakter sehr, sie ist ganz speziell und so anders als andere Menschen. Sie versteht mich ohne Worte und manchmal ist das gut, weil ich mich nicht öffnen kann. Aber manchmal geht mir das auch zu weit, besonders dann, wenn sie anfängt mir zu erklären wie ich mich fühle. Da fühle ich mich irgendwie bedrängt und dann reagiere ich sehr abweisend auf sie.

Das tut mir zwar auch im nachhinein leid, aber ich fühle mich da immer überfordert.
Ich will sie als freundin nicht verlieren, ich wär so froh, wenn ich mich selbst nur besser verstehen könnte.

Warum ist Freundschaft und Liebe so kompliziert, bzw warum hängt das alles nur miteinander zusammen, es nervt.

Antwort
von Dori2016, 47

Ich würde denken du bist Einfach lesbisch

Antwort
von Mandrinio, 37

Deswegen brauchst du dir keine Gewissensbisse machen.

Das sind ganz normale Erfahrungen, die du da sammelst und darüber kannst du offen reden, das ist kein Zeichen dafür, dass du jetzt unbedingt auf Mädchen stehst.

Das sagt schon dein Gefühl. Es ist ja nicht so, jedenfalls nicht ausschließlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community