Frage von LM219, 26

unterschied zwischen gewerbetreibende und selbstständige?

Was genau ist gesetzliche Unterschied?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 18

Selbständig sind auch die "freien Berufe".

 Ärzte, Rechtsanwälte und Architekten z.B. sind zwar selbständig, gelten aber nicht als "Gewerbetreibende"

Antwort
von Xipolis, 13

Die Aufnahme eines Gewerbebetriebes muss dem örtlichen Ordnungsamt angezeigt werden. Nur für Gewerbebetriebe fällt Gewerbesteuer an und nur diese unterliegen der Gewerbeverordnung.

Eine selbstständige Tätigkeit ist mit Ausübung eines freien Berufs möglich. Die Aufnahme der Tätigkeit muss nur dem örtlichen Finanzamt angezeigt werden. 

Antwort
von gromio, 16

guck mal da:

https://www.gruenderlexikon.de/checkliste/informieren/gruendungsstrategie/freibe...

Warum fragst Du das?

cheerio

Antwort
von ich500, 18

Gewerbe ist nach der Rechtssprechung des BVerfG: eine Selbstständige, dauerhafte, auf Gewinnerzielung gerichtete Tätigkeit die Erlaubt und nicht sozial unwert ist.

Von diesen Gewerbebegriff sind die sog. Freiberufler abzugrenzen (§18 EStG). Hierzu zählen insbesondere: wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit, die selbständige Berufstätigkeit der Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte, Vermessungsingenieure, Ingenieure, Architekten, Handelschemiker, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, beratenden Volks- und Betriebswirte, vereidigten Buchprüfer, Steuerbevollmächtigten, Heilpraktiker, Dentisten, Krankengymnasten, Journalisten, Bildberichterstatter, Dolmetscher, Übersetzer, Lotsen und ähnlicher Berufe.

Antwort
von klausbacsi, 15

Selbständie können auch Freiberufler sein, also keine Gewerbler

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten