Frage von Dancegirl90, 58

Unterschied zwischen Faustregel des Bremsweges und der Formel des Bremsweges?

Guten abend. Die Faustregel des Bremswegs lautet ja sB(Bremsweg)= v^2÷100. In meinem Physikbuch steht aber auch noch als Formel für den Bremsweg: s=1/2×vA^2÷aB . Welches muss ich nun anwenden um den Bremsweg auszurechnen? oder sind beide gleich und es ist egal was ich anwende? danke im vorraus. :-)

Antwort
von Antitroll1234, 38

Faustformel ist eine vereinfachte Berechnung des normalen Bremsweges ohne Berücksichtigung aller Gegebenheiten, also ein Richtwert welche für die Führerscheinprüfung z.B. ausreichend ist um dem Fahrschüler ein Gefühl zur Einschätzung für die Gefahrensituationen beim Bremsen zu geben, welche Strecke beim Bremsen bei verschiedenen Geschwindigkeiten zurückgelegt wird.

Kommentar von Dancegirl90 ,

könnte ich in der klassenarbeit also einfach die faustformel anwenden?

Kommentar von Antitroll1234 ,

Das kommt auf die Klassenarbeit drauf an, wenn der exakte Bremsweg berechnet werden soll, ist die Faustformel nicht zu gebrauchen.

Ist eben nur eine Faustformel.

Welche Berechnung bei der gestellten Aufgabe nötig ist oder gefordert wird, solltest Du im Unterricht erfahren haben.

Antwort
von Julianmuhi, 28

in meinem mathebuch steht: s = v/10*v/10

cc julianmuhi hoffe dass es dir weitergeholfen hat.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 17

Das kommt auf die Situation an.

Wenn du hinter einem Schleicher her fährst und das mit dem Sicherheizabstand nicht im Urin hast, dann solltest du dich nicht auch noch groß mit kompliziertem Kopfrechnen ablenken.

Ebenso geht es in der theoretischen Führerscheinprüfung in der Regel um die Faustformel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community