Unterschied zwischen Elektronenpaarbindung & Ionbindungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Prinzip ganz einfach. Bei Elektronenpaarbindungen sorgt, wie der Name schon sagt, ein Elektronenpaar für die Bindung zwischen zwei Atomen. Bei der Ionenbindung ziehen sich zwei Atome aufgrund gegenteiliger Gesamtladung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich 'wollen' alle Atome 8 Valenzelektronen haben (weisst du was das ist? :D).

Bei einer Elektronenpaarbindung 'teilen' Atome ihre Valenzelektronen, so dass jedes auch auf Elektronen vom anderen zugreifen kann, und insgesamt 8 hat.

Bei einer Ionenbindung gibt ein Atom (ein Metall, links im PSE) Elektronen ab bis es 8 Valenzelektronen hat und ein Nichtmetall (rechts im PSE) nimmt diese Elektronen auf, so dass es auch 8 Valenzelektronen hat. Das Metall ist jetzt positiv geladen und das Nichtmetall negativ, deswegen ziehen sie sich an.
Ionenbindungen gibt es nur zwischen Metallen und Nichtmetallen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niiklasxx
10.04.2016, 02:13

Was bedeutet PSE und woher weiß ich das das Atom ein Metall oder nicht Metall ist? Und ich habe auf YT gelesen das wenn die elektronegatovität unter 1,7 liegt es eine Unpolare oder polare Bindung ist? weißt sind das für Bindungen?

0

Was möchtest Du wissen?