Frage von Fragenzettel, 24

Unterschied zwischen dem Privaten und Öffentlichen Recht, und Erklärung für das Objekitve und Subjektive Recht?

Hallo,

in BWL haben wir zurzeit die rechtlichen Grundlagen und ich komme auch gut mit im Unterricht, aber ich kann es beispielsweise beim Objektiven und Subjektiven Recht schlecht verstehen, was genau gemeint ist, mir aber wohl etwas darunter vorstellen und beim Öffentlichen und Privaten Recht würde ich mich über eine Erklärung mit einfachen Worten freuen, damit ich dafür in meinem Kopf ein Verständnis dafür aufbauen kann, beim Subj. und Obj. Recht würde ich mich über eine Erklärung mit einfacheren Wörten freuen.

Wenn ihr mir helfen möchtet, wäre ich sehr dankbar,

vielen Dank

Antwort
von Liu84, 14

Öffentliches Recht: 

Es werden Rechtsbeziehungen im Über-/Unterordnungsverhältnis geregelt. Also zwischen Staat und Bürger, z.B. das Strafrecht.

Privates Recht:

Es geht um Rechtsbeziehung rechtlich auf der selben Ebene stehender Individuen. Es regelt also das Zusammenleben der Bürger untereinander. Zum Beispiel das BGB, welches regelt, wie man Verträge schließt.

Kommentar von Fragenzettel ,

Dankeschön

Antwort
von Maximus68, 5

Objektives Recht sind die Rechsnormen (die Rechtsordnung bzw. die Gesamtheit der Rechtsvorschriften). 

Beispiel: Das BGB mit seinen Bestimmungen zum Vertragsrecht ist "objektives Recht". 

Der Kunde Müller, der beim Verkäufer Maier eine Ware kauft, ist zur Herausgabe der Ware gegen Bezahlung verpflichtet, wenn dieses so vereinbart ist (subjektives Recht). 

Für diesen Vertragsabschluss liegt objektives Recht zugrunde.

Das bedeutet, dass einem subjektivem Recht immer ein objektives Recht zugrunde liegt. 
Daher sind subjektives Recht und objektives Recht bei der Betrachtung und Bewertung miteinander zu verknüpfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten