Frage von wiedhalm, 22

Unterschied zwischen Ausgabeformat AVCHD /AVCHD 1920x1080 und AVCHD 1920x1080, 25p bei CorelVideoStudio X6 Pro?

Derzeit überarbeite ich alte DV-Aufnahmen (AVI-Dateien) und möchte die optimale Ausgabequalität für die Darstellung auf einem HD-Fernseher erreichen. Besten Dank für eure Erklärungen vorweg und freundliche Grüsse

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FrankLukas, 7

Sowohl AVI als auch AVCHD sind nur Container-Formate, welche die unterschiedlichsten Video- bzw. Audioformate enthalten können.

Welcher Grund besteht denn für die Bearbeitung? Wenn die AVI-Dateien abgespielt werden können, dann besteht eigentlich kein Grund für eine Bearbeitung.

Um zu ermitteln, welche z. B. Bildwiederholrate (Framerate) der AVI-Container enthält, ist das kostenlose Programm "MediaInfo" (aktuelle Version: 0.7.88) sehr zu empfehlen.
Sollte es unbedingt nötig sein, den AVI-Container umzuwandeln, dann sollte unbedingt darauf verzichtet werden, die im Container enthaltenen Streams (Audio- und Videodaten) in ein anderes Format zu konvertieren. Dies würde zwangsläufig zu einem Qualitätsverlust führen!
Die Daten aus dem AVI-Container zu entpacken, um sie dann in einen anderen Container (z. B. MKV) wieder zu verpacken, ist hingegen ohne Qualitätsverlust möglich. Dieser Vorgang kann bspw. notwendig sein, wenn die wiedergebende Komponente (Blu-ray-Player, TV, Media-PC usw.) einen bestimmtes Container-Format nicht wiedergeben kann. (AVI sollten die meisten Player aber wiedergeben können.)

Beim "Umverpacken" bitte darauf achten, dass Daten wie Auflösung und Bildwiederholrate korrekt vom Original übernommen werden! (Dafür z. B. "MediaInfo" nutzen.)
DV verwendet als Bildauflösung gewöhnlich 720 x 576 Bildpunkte (PAL) bzw. 576 x 480 Bildpunkte (NTSC). Die Bildwiederholrate beträgt bei PAL gewöhnlich 50 Halbbilder (50i) bzw. 25 oder 24 Vollbilder (25p/24p). NTSC nutzt 59,94 Halbbilder (bzw. 29,97 Vollbilder) in der Sekunde.

Antwort
von herja, 6

Hi,

das optimale Ausgabeformat ist immer das originale Format!

Das wäre also deine DV-AVI, nur leider kann das nicht jeder Fernseher abspielen, also musst du ein Format auswählen, welches dein Fernseher abspielen kann.

Vermutlich hat dein DV-Video eine Bild-Auflösung von 720 × 576 und 25 Bilder in der Sekunde (fps). Das solltest du auch nicht verändern.

Also ist AVCHD dafür nicht geeignet.

Zu empfehlen wäre eine MP4 in H.264 und Audio als MP3.

Das kann dein Fernseher vermutlich auch abspielen.

Antwort
von GHASDZUSD, 8

Hängt von deinem Ausgangsmaterial ab - mit wievielen fps wurde aufgezeichnet? Ist das Ausgangsmaterial interlaced?

Antwort
von Hubert0800, 14

vermutlich 30 bilder oder 25 bilder pro sekunde. man nimmt immer das was im orignalvideo drin ist. steht in den dateieigenschaften.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten