Frage von dinatriu, 32

Unterschied zwischen Abwehrrechten und Mitwirkungsrechten?

Kann mir einer bitte den Unterschied erklären?

Antwort
von Jurasuppe, 22

Hi dinatriu,

Die Klassischen Grundrechtsfunktionen im Verhältnis zwischen Staat und Bürger wurden von Georg Jellinek in der Statuslehre mit den Begriffen status negativus, status positivus und status activus unterschieden. Dabei bezeichnet ein Status jeweils einen Zustand des Einzelnen gegenüber dem Staat.

I. Status negativus (Zustand von der "Freiheit vom Staat")

In ihrer klassischen Funktion sind Grundrechte Abwehrrechte gegen den Staat. Das sind typischerweise die Freihetisrechte wie Art. 4 I, 8 I, 10 I, 13 I GG (wahllose Beispiele). Diese Grundrechte schützen bestimmte Freiheiten und Rechtsgüter des Einzelnen vor Eignriffen des Staates.

II. Status positivus (Zustand von der "Freiheit nicht ohne den Staat")

Mangels Nachfrage nur ganz kurz:In diesem Fall stellen die Grundrechte Leistungs-/Anspruchs-/Teilhabe-/Schutz- und Verfahrensrechte dar.

III. Status activus (Zustand in dem der Einzelne seine Freiheit im und für den Staat betätigt, den Staat mitgestaltet und an ihm teilnimmt)

Dieser Zustand wird ausgeformt durch die Staatsbürgerlichen Rechte, es sind Mitwirkungsrechte wie das Wahlrecht. Art. 38 I, 33 I, II, III GG fallen darunter.

Viele Grüße, JS

Kommentar von dinatriu ,

Vielen Dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community