Frage von chacobo123, 85

unterschied zwischen 64 und 32 bit windows?

Antwort
von P6619, 14

Sehr gut zusammengefasst auf hardwareschotte.de:

Die 32 Bit beschreiben den maximalen Speicherwert, den das Betriebssystem direkt adressieren kann. Folglich sind es bei einem 32-Bit-Betriebssystem 2 hoch 32 Byte also 4.294.967.296 Byte was umgerechnet genau 4096 Megabyte ergibt. 

Diese 4096 MB werden allerdings nicht nur vom Arbeitsspeicher sondern auch vom Grafikkartenspeicher genommen. Je nachdem wie groß dieser ist, bleibt letzten Endes effektiv weniger RAM für Windows übrig, z.B. verbleiben bei einer Grafikkarte mit 1 GB Speicher nur noch 3 GB RAM die vom Betriebssystem adressiert werden können. 

Gerade aktuelle PC verfügen schon über 4 GB Arbeitsspeicher, meist sogar über 8 GB. Will man also den vollen Speicher nutzen können, empfiehlt sich die Installation eines 64-Bit-Betriebssystems.

Ein Nachteil wurde bereits mit den Treibern angesprochen. Für ein 64-Bit-System kann man keine Treiber installieren, die für 32-Bit gedacht sind. Folglich müssen passende Treiber für das 64-Bit-System vorhanden sein, damit das Gerät einwandfrei funktioniert. Gerade bei älteren Geräten ist dies nicht immer der Fall.

Ein weiterer Nachteil der 64-Bit-Erweiterung ist, dass mehr Speicher für die Adressierung benötigt wird, da die Längen der Adresswerte bei 64 Bit länger als bei 32 Bit sind. So sind auch die Ausführungsdateien für 64-Bit-Applikationen größer als die der 32-Bit-Ausführungen. Bedingt durch die größeren Dateien kann es zudem zu längeren Ladezeiten kommen. 

Abgesehen von den genannten Nachteilen hat ein 64-Bit-Betriebssystem natürlich viele Vorteile. Man kann durch die Aufhebung der 32-Bit-Speichergrenze mehr als vier Gigabyte Arbeitsspeicher verwalten und somit mehr Speicher pro Prozess zuweisen. So können auch größere Datenmengen schneller verarbeitet und Berechnungen mit sehr großen Zahlen (Integers) können schneller durchgeführt werden. Vor allem bei Bild- und Videobearbeitung sorgt dies für eine spürbare Beschleunigung.

32-Bit-Anwendungen laufen sowohl auf 32-Bit- als auch 64-Bit-Systemen. 64-Bit-Anwendungen nur auf 64-Bit-Systemen. Will man also eine 64-Bit-Anwendung nutzen, muss ein entsprechendes Betriebssystem her. Da 64-Bit-Betriebssystem nicht mehr als die 32-Bit-Versionen kosten, bietet es sich also an zu einem 64-Bit-fähiges Betriebssystem zu greifen. Nur wer komplett auf 64-Bit-Anwendungen verzichtet und auch nicht mehr als 4 GB Speicher im PC bzw. Laptop hat, kann auf ein 32-Bit-Betriebssystem setzen. Zumal dieses auch etwas geringere Mindestanforderungen hat, ist es auch besser für leistungsschwächere Geräte geeignet.

Quelle: http://www.hardwareschotte.de/magazin/32-bit-vs-64-bit-wo-ist-der-unterschied-a4...

LG Alex

PS: Google einfach nächstes mal ^^

Antwort
von KillerSteveHD, 6

Mit 32 Bit sind maximal 4 GB Arbeitsspeicher (RAM) möglich und mit 64 Bit ist noch viel mehr möglich, die Grenze hängt da glaube ich vom Betriebssystem ab.Und ein 64 Bit Computer kann grössere Rechenaufgaben lösen.

Expertenantwort
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer & PC, 31

Es gibt viele Unterschiede dazwischen, die aber nicht wirklich wichtig für dich sind also besser gesagt könntest du jetzt damit nicht viel anfangen, deswegen sag ich es einfach mal ganz leicht für alle:

64 - Bit ist "besser" als 32 - Bit. Gewagte Aussage, würde mich nicht wunder wenn es wieder irgendjemanden gibt der das ander sieht, aber du kannst mir schon glauben, dass es am Ende nun mal so ist. Viele Programme, z.B. von Adobe funktionieren gar nicht mehr mit einem 32 - Bit Betriebssystem. Viele Anwendungen fordern das eben schon und 32 - Bit ist einfach veraltet...

Antwort
von Omnivore10, 20

64Bit Betriebssysteme können auch das komplette 64Bit Register im Rechenwerk nutzen. Vorteil: Denn so kann man zwei "long"s (8 Byte) mit einen schritt addieren oder sonst was. sonst müsste man mit Übertrag und sowas rechnen. Dauert halt länger.

Antwort
von floppydisk, 43

64 kann mehr speicher adressieren, das ist mittlerweile für einige anwendungen auch pflicht.

Antwort
von RouvenKing, 45

64-Bit hat mehr farben und Pickmente also 64-Bit ist besser.

Kommentar von Ervo17 ,

is das dein ernst? hahahaha

Kommentar von RouvenKing ,

ne aber für was hat man Google oder so.

Kommentar von RouvenKing ,

auser es kam nichts in google oder so

Antwort
von BirdyDragon, 36

auf 32 bit wndows kann nur 3 gb ram unterstützen.

Kommentar von dermitdemhund23 ,

Alles klar. Das ist wirklich Blödsinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten